Wurst und Schinken

Saftig teuer

Seite 1 von 1

KONSUMENT 7/2018 veröffentlicht: 28.06.2018

Inhalt

Wer Wurst und Schinken liebt, muss dafür inzwischen mehr als 10 Euro pro Kilogramm hinlegen.

Am liebsten, so zeigt eine kürzlich veröffentlichte Untersuchung der AMA (Agrarmarkt Austria), nehmen die Kunden Kochschinken mit nach Hause. Für ein saftiges Umsatzplus sorgte im Vorjahr vor allem der Toastschinken, von dem 4.437 Tonnen verkauft wurden. Den Einkauf erledigen die meisten Konsumenten im Supermarkt, wo sie das Produkt ihrer Wahl überwiegend aus dem Kühlregal und nicht von der Feinkosttheke nehmen. Gerade einmal 3,6 Prozent der Kunden holen sich ihren Schinken vom Metzger ihres Vertrauens.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo