KONSUMENT.AT - Ahnenforschung: Zeitzeugen befragen - Interviews mit Verwandten

Ahnenforschung: Zeitzeugen befragen

Strukturiert vorgehen

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2020 veröffentlicht: 22.10.2020

Inhalt

Genealogie ist eine vielseitige Unternehmung. So gehen Sie bei Ahnenforschung und Gesprächen mit Angehörigen strukturiert vor.

Bilder: Vladimir Volodin / Shutterstock.com, Uli Jürgens

Der erste Schritt: Das kann ein Koffer voller Erinnerungen auf dem Dachboden sein oder eine Frage, auf die es zunächst keine Antwort gibt. Danach beginnt das Sammeln von Dokumenten, es folgt die Strukturierung der Daten und schließlich die Bearbeitung der Ergebnisse. Wenn der erste Schritt einmal getan ist, passieren die weiteren fast von selbst.

Nehmen Sie sich Zeit: Ahnenforschung passiert nicht von heute auf morgen. Wer ungeduldig ist, macht Fehler. Er ist manchmal besser, die Forschung liegen zu lassen und erst dann wieder aufzunehmen, wenn Zeit, Beruf und Umfeld es zulassen.

Befragen Sie Zeitzeugen: Wenn es noch Verwandte gibt, die sich an früher ­erinnern, ist es immer sinnvoll, mit diesen zu sprechen. Solche Gespräche ergeben sich manchmal von selbst, manchmal werden sie extra vereinbart. Bereiten Sie sich für den fixierten Termin so gut wie möglich vor: Halten Sie die Namen der Verwandten, ungefähre Lebensdaten und Orte bereit – so können Sie der erzählenden Person im Fall des Falles mit Informationen aushelfen.

Anekdoten lockern die Stimmung auf und gehören genauso zum Familiennarrativ wie alles andere. Achten Sie jedoch stets auch auf Lücken oder Leerstellen – hier gilt es, behutsam nachzuhaken, denn oft verstecken sich in Seufzern, nachdenklichen Momenten oder schweigsamen Blicken die spannendsten oder berührendsten Geschichten.

Verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf mündliche Quellen: Auch wenn ältere Menschen von weit zurückliegenden Ereignissen scheinbar noch alle Details ­wissen, sollten Sie Namen und Daten nachprüfen. Erinnerungen verändern sich im Laufe eines Lebens, werden geschönt oder dramatisiert. 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen