Gaunerzinken

Zeichen an der Wand

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2017 veröffentlicht: 27.07.2017

Inhalt

Rätselhafte Symbole an Wänden, Türen oder Postkästen können versteckte Botschaften von zwielichtigen Elementen sein – oder auch völlig harmlos.

Ein unscheinbares Dreieck neben dem Briefkasten, merkwürdige Symbole am Rand der Gegensprechanlage – immer wieder tauchen in den Medien Berichte auf, in denen es um die Entdeckung sogenannter Gaunerzinken geht. Dabei handelt es sich um eine geheime Zeichensprache, derer sich Einbrecherbanden bedienen. Sie kundschaften Objekte aus und hinterlassen ihren „Kollegen“ Markierungen, die auf lohnende Objekte hinweisen oder vor Gefahren (z.B. Wachhunde) warnen.

Kommunikation früherer Zeiten

Ihren Ursprung hat diese Form der Kommunikation in früheren Jahrhunderten. Damals hinterließen Bettler, Hausierer oder auch Einbrecher Nachkommenden mittels solcher Zeichen Botschaften. Diese Menschen waren meist des Schreiben und Lesens unkundig. Daher verwendeten sie einfache Symbole, die an Gartenzäunen eingeritzt oder mit Kreide an Wänden aufgemalt wurden. Auf diese Weise konnten nützliche Botschaften weitergegeben werden.

Wertvolle Hinweise für Eingeweihte

Was für Uneingeweihte lediglich eine sinnlose Kritzelei darstellt, liefert jenen, die diese Geheimsprache zu deuten wissen, wertvolle Hinweise. Bekommt man hier als Bettler eine warme Mahlzeit? Sind die Bewohner unfreundlich und rufen sie womöglich gleich die Polizei? Das waren Informationen, die für Hausierer und Bettler interessant waren.

Eine gezackte Linie etwa warnt vor einem Hund – um solche Häuser machen Personen, die nichts Gutes im Schilde führen, lieber einen großen Bogen. Ein Kreis mit einem X darin kann bedeuten, dass es in diesem Haushalt nichts zu holen gibt.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
2 Stimmen

Kommentare

  • und?
    von Retro am 21.08.2017 um 21:49
    Was ist nun der Sinn dieses Beitrages? Erschließt sich mir nicht ganz. Wenn schon, dann bitte her mit dem Wissen und die angeblichen Botschaften decodieren.
  • Urban Legend
    von Gonzo am 27.07.2017 um 19:56
    Diese Raubersgschicht taucht in regelmässigen Abständen in den Medien auf, wird aber deswegen nicht logischer. Warum soll ein Dieb einem anderen einen Tipp geben, wenn er sich die Sachen selber holen kann? In der Welt von Smartphone und Co? Wenn das jetzt sogar auf den BMI Seiten publiziert wird, wundert mich das in Zeiten wie diesen nicht unbedingt. Ängste schüren ist derzeit einfach groß in Mode.
KONSUMENT-Probe-Abo