KONSUMENT.AT - KONSUMENT-Schwerpunkt: Nachhaltigkeit - Anregungen für nachhaltige Veränderung

KONSUMENT-Schwerpunkt: Nachhaltigkeit

Kommentar von Chefredakteur G. Früholz

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2019 veröffentlicht: 26.07.2018

Inhalt

Verrückte Plastikflut: Ich traute meinen Augen nicht: In einem italienischen Supermarkt wurden geschälte Bananen foliert auf einer Kunststofftasse angeboten.  - Ein Editorial von KONSUMENT-Chefredakteur Gerhard Früholz.

Wohl ein besonders skurriler Auswuchs des Verpackungswahnsinns. Obst und Gemüse werden auch in heimischen Supermärkten in viel Plastik verpackt angeboten. Die Ergebnisse unserer Recherche in 58 Supermarkt-Filialen werfen Fragen auf: Plastikverpackungen bei Obst und Gemüse 7/2019

Gründe für die Plastikflut

Etwa: Warum sind bei Karotten gleich 82 Prozent des Angebots nur in Plastik verpackt erhältlich? Was sind die Gründe für die Plastikflut, selbst bei ausgewiesenen Bio-Produkten? Wir haben jetzt in den Supermarktzentralen nachgefragt und sind gespannt auf die Reaktionen. In KONSUMENT 10/2019 kommen die Anbieter zu Wort.

Warum ist KONSUMENT in Plastik verpackt?

Auch wir sind in der Kritik. Wir werden immer wieder gefragt: Warum ist KONSUMENT in Plastik verpackt?

Dieser Frage liegt ein Missverständnis zugrunde. Nur eine Ausgabe Ihres Abos landet jährlich in Folie verpackt in Ihrem Postkasten. Es ist jene mit dem Zahlschein zur Bezahlung Ihres Abos. Würde der verloren gehen, wäre das für Sie und uns gleichermaßen unangenehm. Und es mag auf den ersten Blick überraschen: Die verwendete Folie hat eine bessere Öko-Bilanz als ein Papierkuvert.

Alle anderen Exemplare Ihres Abos erhalten Sie unverpackt – zum Leidwesen jener, bei denen das Heft genau deswegen leider beschädigt einlangt. Wir meinen: Ein beschädigtes Heft im Einzelfall auszutauschen ist sinnvoller, als die gesamte Auflage zu verpacken. Wir ersparen damit Ihnen und uns insgesamt Kosten und vermeiden Müll. Ich hoffe, diese Vorgangsweise findet Ihre Zustimmung.

Nachhaltigkeit: Lassen Sie sich überraschen

Zukunft wird mit Mut gemacht: Klimawandel, Umweltzerstörung, Artensterben – wir haben nicht mehr viel Zeit, das Ruder herumzureißen. Das Buch zeigt Ideen für nachhaltige Veränderung (Cover: Hoy/VKI) Mehr Nachhaltigkeit. Müll vermeiden, reparieren statt wegwerfen, faire Produktionsbedingungen, dem Klimawandel entgegentreten … Wir wissen, dass Ihr Interesse an diesen Themen wächst. Deshalb werden wir uns in Zukunft verstärkt Aspekten der Nachhaltigkeit widmen.

Den Anfang dazu macht ein neues KONSUMENT-Buch " Zukunft wird mit Mut gemacht ", das Sie bis 25.9.2019 als Abonnent vergünstigt beziehen können. Wer sein Konsumverhalten umweltbewusst und ressourcenschonend gestalten möchte, findet darin jede Menge Anregungen für nachhaltige Veränderung.

Ihre Meinung ist mir wichtig:

E-Mail: Chefredakteur
Gerhard Früholz

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen