Bauck Hof Semmelbrösel

Große Schachtel, wenig Brösel

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 23.11.2017

Inhalt



 

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Semmelbrösel, die von außen mehr Produkt verspricht, als sie tatsächlich enthält. 

 

Das steht drauf: Bauck Hof Semmelbrösel 

Gekauft bei: Martin Reformstark, 1030 Wien

Das ist das Problem

Eine Packung Dinkel Semmelbrösel von Bauck Hof. Auf dem Karton sind einige Stücke gebackener Käse abgebildet. Die goldbraune Panier, der weiche Käse, der bei einem angeschnittenen Stück zu sehen ist …– das kann schon Appetit auf eine würzig-deftige Mahlzeit machen.

Schachtel nur halb gefüllt

Wer eine Packung Bauck Hof Semmelbrösell kauft, um sich Paniertes zuzubereiten, wird nach dem Öffnen des Kartons aber eher enttäuscht sein. In der Schachtel ist ein Kunststoffbeutel mit den Semmelbröseln drin. Nimmt man den Beutel heraus und stellt ihn neben den Karton, sieht man, dass die Schachtel gerade einmal zur Hälfte mit Semmelbröseln gefüllt ist.  Ärger beim Kunden ist somit vorprogrammiert. „Die Verpackung ist doppelt so groß wie der Inhalt! Warum muss das sein?“, schrieb uns ein Konsument empört.

Wir fragten bei Hersteller Bauck nach, weshalb so wenig Brösel in so einem großen Karton verpackt sind. Bauck begründet die Größe der Packung mit mehreren Argumenten; u.a. mit den technischen Bedingungen der Produktionsanlagen, der Standsicherheit und der Transportsicherheit des Produkts und damit, dass Verpackungen, die einzig für ein Produkt optimal zugeschnitten sind, unwirtschaftlich wären. Bei einzelnen Produkten des Sortiments könne es daher zu einem nicht optimalen Verhältnis von Umkarton zu Inhalt kommen.

Hinweis auf Füllhöhe

Auf der Semmelbrösel-Schachtel werde aber neuerdings mit einer Skizze auf die technisch bedingte Füllhöhe hingewiesen. Kunden, die wissen wollen, wie viel Produkt in diesem Karton steckt, müssen die Packungsaufschriften und Aufdrucke also ganz genau studieren. Und die Schachtel zusätzlich am besten noch schütteln, um auf diese Weise einen Eindruck zu gewinnen, wie viel Brösel nun tatsächlich im Karton drin sind. Ein reichlich mühsames Unterfangen, finden wir.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo