Lorenz Crunchips Salted

Weniger Chips, gleicher Preis

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2018 veröffentlicht: 19.06.2018

Inhalt



 

Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Beutel Chips, bei dem zwar der Inhalt, aber nicht der Preis reduziert wurde.

 

Das steht drauf: Lorenz Crunchips Salted

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Ein Beutel Crunchips Salted Chips von Lorenz. Bislang waren 175 g Chips in der Packung drin, jetzt sind es nur mehr 150 g. Doch am Preis pro Packung hat sich nichts geändert.

"Wir kaufen immer die Crunchips von Lorenz. Das Sackerl kostet, ob Merkur oder Billa, immer € 1,99. Die Verpackung wurde anscheinend geändert, und statt 175 g sind nur mehr 150 g Inhalt! Der Preis ist natürlich gleich geblieben!", schrieb uns eine verärgerte Kundin.

Um 17 Prozent teurer geworden

Weniger Füllmenge, gleicher Preis pro Packung – tatsächlich sind die Chips also um satte 17 Prozent teurer geworden. Doch das ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen.

Hersteller Lorenz Bahlsen Snack World begründet die Reduzierung der Füllmenge mit der Einführung eines neuen Packungsdesigns. Im Zuge dessen sei der Packungsinhalt aller Crunchips-Produkte auf 150 g vereinheitlicht worden. Wenn der Preis schon erhöht wurde, dann sollten Kunden unserer Ansicht nach auch deutlich darauf hingewiesen werden.

Bis 2009 waren einheitliche Verpackungsgrößen vorgeschrieben. Seither dürfen Hersteller Produkte in beliebigen Verpackungsgrößen anbieten. Das hatte zur Folge, dass bei vielen Produkten die Füllmenge reduziert, der Preis aber gleich gelassen wurde.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo