KONSUMENT.AT - Zotter G.Nuss.Tafel, Mandel in weißer Schokolade - Verpackung geändert

Zotter G.Nuss.Tafel, Mandel in weißer Schokolade

Neue Verpackung

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 21.12.2020

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Die Verpackung der Zotter G.Nuss.Tafel, Mandel in weißer Schokolade, war früher reichlich überdimensioniert. Das ist jetzt anders.

Das steht drauf:  Zotter G.Nuss.Tafel, Mandel in weißer Schokolade

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Im Jänner 2019 hatten wir die Verpackung der Zotter G. Nuss Tafel, Mandel in weißer Schokolade , bemängelt. Die Schokolade war in eine Kunststoffhülle und zusätzlich in einen Überkarton verpackt und sie war in Relation zur Verpackung enttäuschend klein. Die Schokolade füllte den Karton gerade einmal zu drei Viertel aus, ein Viertel der Packung blieb also leer.

Das verärgerte viele Facebook-Userinnen und -User und das Produkt ging beim Rennen um die KONSUM-Ente 2019 (Leserumfrage zur Abstimmung über Lebensmittel, die negativ auffallen) mit an den Start.

So wurde das Problem gelöst

Nun machte uns eine Konsumentin darauf aufmerksam, dass sich die Verpackung der Zotter G.Nuss.Tafel, Mandel in weißer Schokolade, geändert hat. Statt in einen Kunststoffbeutel und einen (übergroßen) Karton ist die Schokolade nun in eine beschichtete Folie und eine Papierhülle verpackt.

Verglichen mit der alten Verpackung lässt sich mit der neuen viel Verpackungsmaterial einsparen. Über viel Luft und wenig Schokolade im Karton braucht sich auch keiner mehr zu ärgern. Wir freuen uns!

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
4 Stimmen