KONSUMENT.AT - Drogeriemärkte im Preisvergleich: Deutschland/Österreich - 32 Produkte im Warenkorb: Am kräftigsten langt Bipa hin

Drogeriemärkte im Preisvergleich: Deutschland/Österreich

Kalte Dusche

Seite 4 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 4/2013 veröffentlicht: 21.03.2013

Inhalt

Unser Vergleich offenbart eine höchst un­einheitliche Preisgestaltung. Folgt man der ­Argumentation der Anbieter, ein kleinerer Markt und höhere Nebenkosten seien für den Preisunterschied verantwortlich, dann wäre ein Preisaufschlag in einer bestimmten Prozenthöhe über die gesamte Angebots­palette zu erwarten. Das ist jedoch keineswegs der Fall.

Kein System erkennbar

Sechs der 52 Produkte sind wie erwähnt teilweise günstiger, die restlichen bewegen sich in einem Spektrum zwischen null und geradezu fantastischen 190 Prozent. Ein System ist dabei nicht erkennbar. Dies wird deutlich, wenn man einzelne ­Sparten isoliert betrachtet, etwa Lotionen und Hautcremen. Die Spanne reicht hier von der bereits erwähnten sebamed Lotion, die in Österreich etwa zum gleichen Preis wie in Deutschland angeboten wird, bis zur Body Lotion von bebe mit satten 115 Prozent ­Aufschlag. Ein ähnliches Bild bei den Duschgels: Hier liegen zwischen Palmolive (in Österreich 12,4 Prozent günstiger) und Dove seidig zart (in Österreich 124 Prozent teurer) gut 136 Prozent Preisunterschied.

Warenkorb: Am kräftigsten langt Bipa hin

Darüber hinaus haben wir auch das Preis­gebaren der verschiedenen Drogerieketten unter die Lupe genommen und dazu einen Warenkorb mit 32 Produkten zusammen­gestellt, die in allen besuchten Filialen dies- und jenseits der österreichisch-deutschen Grenze angeboten werden. Am kräftigsten langt Bipa hin. Dort musste man für unseren Warenkorb zum Zeitpunkt der Erhebung 186,28 € hinblättern. Knapp dahinter folgt dm Österreich (183,68 €). Schon etwas günstiger werden die Produkte bei Müller (166,73 €) feilgeboten. Interessant ist auch ein Blick auf jene Anbieter im Test, die in beiden Ländern vertreten sind, nämlich dm und Müller.

Dm-Deutschland fast 50% billiger als dm-Österreich

Unser Warenkorb ist bei dm Deutschland fast 50 Prozent billiger als bei dm Österreich. Auch bei Müller kauft man im Schnitt in Deutschland weitaus günstiger als bei ­Müller Österreich. Hier kommt der Warenkorb um mehr als 35 € (fast 27 Prozent) billiger. Der Österreich-Aufschlag macht sich im Übrigen auch bei den Eigenmarken der beiden Dro­gerieketten bemerkbar. Hier fanden wir bei ­einzelnen Artikeln Unterschiede von mehr als 92 Prozent. Von den insgesamt 27 Eigen­produkten waren nur 2 in beiden Ländern gleich teuer.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
35 Stimmen
Weiterlesen