Tablets

Für alle Ansprüche

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2016 veröffentlicht: 24.11.2016

Inhalt

Wenn Sie auf ein bisschen Luxus verzichten können, finden Sie auch im preisgünstigen Segment Tablets mit brauchbarer Leistung.

Diese Tablets haben wir getestet:

Tablets bis 10 Zoll

  • Acer Iconia One 8 16GB (B1-850)
  • Acer Iconia One 7 B1-770
  • Archos 70C Xenon 3G
  • HP Pro Slate 8
  • Lenovo TAB3 7 Essential 8GB
  • Lenovo Yoga Tab 3 8" 16GB 4G
  • Nvidia Shield K1
  • Point of View Mobii 747B 8GB
  • Samsung Galaxy Tab A 7" 8GB (SM-T280)

Tablets über 10 Zoll

  • Acer Iconia Tab 10 A3-A40 32GB
  • Apple iPad Pro 9.7 128GB 4G
  • Asus Transformer Book T100HA FU002T
  • BQ Aquaris M10 [16+2] FHD
  • BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition HD
  • BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition Full HD
  • Haier Pad 971 16GB
  • HP Pro Slate 12
  • Huawei MediaPad M2 10" 16GB (M2-A01w)
  • Huawei MediaPad T2 10.0 Pro 16GB
  • Lenovo Tab 2 A10-30F 16GB
  • Lenovo Yoga Tab 3 10" 16GB 4G
  • Lenovo Yoga Tab 3 Pro 32GB 4G
  • Microsoft Surface Pro 4 128GB (i5-4GB RAM)
  • Microsoft Surface Pro 4 256GB (i5-8GB RAM)
  • Microsoft Surface Pro 4 256GB (i7-8GB RAM)
  • Microsoft Surface Pro 4 256GB (i7-16GB RAM)
  • Microsoft Surface Pro 4 128GB (M3-4GB RAM)
  • Samsung Galaxy Tab A 10" 16GB (SM-T580)

In der Testtabelle finden Sie Infos zu: Ausstattung (Gewicht, Bildschirmdiagonale, Auflösung, Speicher, Frontkamera, hintere Kamera, Sprachsteuerung, Fingerabdruckleser, 3G, LTE, WLAN, NFC, HDMI, Bluetoothversion, USB-Anschluss, Micro-SD), Funktionen, Handhabung, Display, Akku und Robustheit. - Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


28 Tablets im Test

Tablets haben sich mittlerweile als eigenständige Gerätekategorie zwischen Notebooks und Smartphones etabliert. Sieht man von Hybridgeräten ab, also Notebooks mit einem abnehmbaren Touchscreen, sucht man Innovationen in den vergangenen Jahren aber vergeblich. Zwar drängen neue Hersteller wie Nvidia, HP oder Point of View auf den Markt und erstmals wird auch ein Gerät mit Ubuntu-Betriebssystem angeboten. Doch unser internationaler Gemeinschaftstest zeigt: In Sachen Funktionalität hat sich wenig getan.

Viele "gut", eines "sehr gut"

Kaum Neues also, dafür wurde das Bekannte perfektioniert: Die aktuelle Generation von Tablets konnte die Tester durchwegs überzeugen. Keines der 16 Geräte ist durchgefallen und selbst die Schlusslichter im Test wurden noch mit durchschnittlich bewertet. Sogar günstige Modelle eignen sich gut fürs Surfen im Internet und für einfache Multimedia-Anwendungen. Nur ein Tablet, das iPad Pro von Apple, bekam die Bestnote verliehen.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
HP Pro Slate 8, Lenovo Yoga Tab 3 8" 16GB 4G, Acer Iconia One 8 16GB (B1-850), Nvidia Shield K1, Samsung Galaxy Tab A 7" 8GB (SM-T280), Lenovo TAB3 7 Essential 8GB, Archos 70C Xenon 3G, Point of View Mobii 747B 8GB, Acer Iconia One 7 B1-770, Apple iPad Pro 9.7 128GB 4G, Microsoft Surface Pro 4 128GB (i5-4GB RAM), Microsoft Surface Pro 4 128GB (M3-4GB RAM), Microsoft Surface Pro 4 256GB (i5-8GB RAM), Microsoft Surface Pro 4 256GB (i7-8GB RAM), Microsoft Surface Pro 4 256GB (i7-16GB RAM), Huawei MediaPad M2 10" 16GB (M2-A01w), Lenovo Yoga Tab 3 Pro 32GB 4G, Samsung Galaxy Tab A 10" 16GB (SM-T580), Asus Transformer Book T100HA FU002T, Lenovo Tab 2 A10-30F 16GB, Huawei MediaPad T2 10.0 Pro 16GB, Lenovo Yoga Tab 3 10" 16GB 4G, BQ Aquaris M10 [16+2] FHD, Haier Pad 971 16GB, BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition Full HD, BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition HD, HP Pro Slate 12, Acer Iconia Tab 10 A3-A40 32GB

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
37 Stimmen

Kommentare

  • @capri1600gt
    von Grouper am 12.12.2016 um 15:21
    Das Mediontablet, das Sie ansprechen ist eine ALDI/Hofer-Sonderauflage, das im freien Handel schon lange nicht mehr erhältlich ist. Der dort angebene Statt-Preis ist daher völlig aus der Luft gegriffen. Daß solche Geräte nicht in einen Test einfließen, finde ich absolut in Ordnung. Schließlich ist Konsument nicht der Sponsor von Hofer. Medion ist keine Eigenmarke von ALDI/Hofer. Die Marke ist mit allen aktuellen Geräten im allgemeinen Handel vertreten. Diese Geräte sollen in die Tests des Konsument einfließen und nicht die Sonderangebote eines Diskonters.
  • Medion
    von REDAKTION am 09.12.2016 um 14:18
    Die Tablets werden im Rahmen eines internationalen Gemeinschaftstests geprüft. Die Auswahl erfolgt nicht nur nach Marktanteilen, sondern auch nach Verfügbarkeit zum Zeitpunkt des Einkaufs. Da die Geräte nicht von den Firmen bereitgestellt werden, sondern wir diese wie jeder andere Kunde im Geschäft erwerben, und da jeder Test eine gewisse Vorlaufzeit hat, können wir Tablets, die erst nach dem Veröffentlichungszeitpunkt auf den Markt kommen, nicht mitberücksichtigen. Die Marke Medion war aber in früheren Tests bereits vertreten. Ihr KONSUMENT-Team
  • Medion?
    von capri1600gt am 08.12.2016 um 10:09
    Sehr schade, daß in dem Test kein Medion-Tablet vergleichen wird. Ich glaube, daß diese Marke durchaus einen nicht allzu geringen Marktanteil hat und mit ein bisschen gutem Willen hätte man sicher auch rausfinden können, welches Tablet da noch vor Weihnachten erhältlich (nämlich ab 15.12.) sein wird und das mittesten. Das hätte vermutlich mehr Leute interessiert als Tablets um weit über 1000 Euro!
  • Tablet Vergleichstest
    von multitude am 29.11.2016 um 08:59
    Bietet ein Tablet mobilen Internetzugang - ja oder nein? Das ist sicher kein exotisch-individuelles Interesse. Genau das entscheidet ja darüber, ob ein Gerät auch in den häufigen Situationen genutzt werden kann, wo kein WLAN verfügbar ist. Somit ist es ein für die Kaufentscheidung ein sehr wichtiges Kriterium. D. h. ist es in einem Tablet-Test gar nicht bzw. nur sehr versteckt, missverständlich oder indirekt ausgewiesen, verliert dieser signifikant an Wert. Denn dann muss ich mir als Konsument erst wieder für jedes Gerät einzeln die Informationen recherchieren. Und das kann ja nicht der Sinn eines Tests/Vergleichs sein. Im übrbigen schreiben Sie: "Zudem hat jeder einen anderen Nutzungsbedarf, deshalb haben wir die Nutzungsmöglichkeiten bewusst nicht in unserer Bewertung berücksichtigt." Wertes Team, mit einem derart verallgemeindernden Argument ist jeglicher Vergleich und Test weitgehend sinnlos und macht eine Bewertung beliebig.
  • Akkuwechsel und mobiles Internet
    von REDAKTION am 28.11.2016 um 12:22
    Bei allen getesteten Geräten ist der Akku fest eingebaut. Ein Akkuwechsel ohne gute technische Kenntnisse ist daher nicht vorgesehen. Wir werden diese Information nachträglich in unserer Testtabelle ergänzen. Die mobile Internetnutzung haben wir nach Netzabdeckung in zwei Generationen (3G- und LTE-Netz) unterschieden. Diese Begriffe werden in den meisten Produktbeschreibungen verwendet und sind auch bei den Smartphones gängig. Ob die Tablets über eine Telefonfunktion verfügen, wird extra in der Zeile „Mobiltelefonie möglich“ dargestellt. Obwohl es sich um einen Produktvergleichstest handelt, ist die Ausstattung einzelner Geräte schwer zu bewerten. Zudem hat jeder einen anderen Nutzungsbedarf, deshalb haben wir die Nutzungsmöglichkeiten bewusst nicht in unserer Bewertung berücksichtigt. Ihr KONSUMENT-Team
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo