KONSUMENT.AT - Elektrische Zahnbürsten - Test: Braun Oral-B, Curaprox, dm, Philips u. a.

Elektrische Zahnbürsten

Auch günstige Modelle putzen gut

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2021 veröffentlicht: 28.01.2021

Inhalt

Viele Produkte sind mit teuren Extras ausgestattet. Wenn es um die Putzqualität geht, tun es allerdings auch günstige Basismodelle.

Elektrische Zahnbürsten: Gute schon um 16 Euro erhältlich. (Bild: goffkein.pro/Shutterstock.com)

Folgende Zahnbürsten finden Sie in unserer Testtabelle:

  • Amazon Solimo Rechargeable Toothbrush
  • Braun Oral-B GeniusX 20000N
  • Braun Oral-B Pro 900 Sensi Ultra Thin
  • Braun Oral-B Pro 2 20000N
  • Curaprox Hydrosonic Easy
  • dm Dontodent Schall-Zahnbürste Sonic Power
  • edel + white Sonic Generation 8 Winner
  • Grundig Schallzahnbürste TB 8730
  • Fairywill Sonic Electric Toothbrush Model 507
  • Müller Sensident Akku-Zahnbürste Perfect Clean Prof.
  • Philips Sonicare 9300 Diamond Clean Smart
  • Philips Sonicare 7300 Expert Clean
  • Silk'n SonicSmile
  • Teez Elektrische Schallzahnbürste G1
  • Xiaomi Mi Electric Toothbrush

Die Testtabelle informiert über: Art der Bürstenbewegung,  Ausstattung (Anzahl der Bürsten, Intervaltimer: Putzsignal und Ende der Putzzeit), Zahnreinigung, Handhabung (Zähneputzen, Timer, Bedienungsanleitung, Gerätereinigung, Stand- und Liegefestigkeit, Betriebszeit mit einer Akku- oder Batterieladung, Ladezubehör) Haltbarkeit, Umwelteigenschaften.

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


Test: 15 Elektrische Zahnbürsten

Mattschwarzes Gehäuse, die Ladestation in Glas-Optik: Bei mancher elektrischen Zahnbürste fragt man sich unwillkürlich, ob sie in erster Linie ein Designobjekt ist oder auch gut zum Putzen taugt. Im aktuellen Test unserer Partnerorganisation Stiftung Warentest traten insgesamt 15 Vertreter unterschiedlichster Preisklassen zum Putztest an. Die Preisspanne der aktuell getesteten Modelle liegt zwischen 16 und 200 Euro.

Folgekosten beachten

Für die Kaufentscheidung sollten  auch die Folgekosten der Bürstenaufsätze eine Rolle spielen. Diese liegen bei den guten Produkten dieses Tests zwischen 1,50 Euro und 8,50 Euro. BeimTausch etwa alle drei Monate summieren sich damit einige Zusatzkosten.

Erstmals in unserem Zahnbürsten-Test vertreten waren die Marken Teez, Xiaomi und Fairywill. 

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Philips Sonicare 9300 Diamond Clean Smart, Braun Oral-B Genius X 20000N, Braun Oral-B Pro 900 Sensi Ultra Thin, edel + white Sonic Generation 8 Winner, Silk'n SonicSmile , Braun Oral-B Pro 2 2000N, Curaprox Hydrosonic Easy, Philips Sonicare 7300 Expert-Clean, Grundig Schallzahnbürste TB 8730, Müller Sensident Akku-Zahnbürste Perfect Clean Professional, dm Dontodent Schall-Zahnbürste Sonic Power, Amazon Solimo Rechargeable Toothbrush, Teez Elektrische Schallzahnbürste G1, Xiaomi Mi Electric Toothbrush, Fairywill Sonic Electric Toothbrush Model 507

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
11 Stimmen

Kommentare

  • Bei Oral-B Modellen lässt sich der Akku zerstörungsfrei tauschen - mit Lötkenntnissen
    von blex4 am 24.02.2021 um 13:32
    Dass Zahnbürstenakkus gar nicht tauschen lassen stimmt nicht. Aber es muss noch viel einfacher werden. So eine Zahnbürste mit Originalakku hält 5-7 Jahre durch. Beim Ersatzakku eines sehr bekannten Markenherstellers konnte ich nur eine sinnvolle Lebensdauer von etwa 3 Jahren feststellen.
    Wird kein Originalakku an Privatleute verkauft, so musste ich schon mehrfach feststellen, dass das Resultat besser sein könnte. Anleitungen gibt es zuhauf, aber an Ersatzteilen mangelt es immer öfter.

    Hier ist eine Regulierung gefragt, die nicht zahnlos ist und neue Maßstäbe setzt - auch der Umwelt zuliebe.
  • Akku
    von xylitol am 22.02.2021 um 09:37
    Sehe das genauso wie mein Vorposter, der Akku ist nicht austauschbar und das wird hier mit "gut" benotet? Ist wohl ein schlechter Scherz wenn man bedenkt, dass genau DAS der entscheidende Punkt ist. Nach 3-4 Jahren muss man das Handstück entsorgen, weil die Akkuleistung enorm nachlässt....
  • Umwelteigenschaften
    von neferhotep am 05.02.2021 um 09:52
    Sie schreiben zwar, dass kein Produkt hier mit "sehr gut" bewertet werden kann, weil die Akkus nicht getauscht werden können, was sehr umweltschädlich und noch dazu teuer fürden Konsumenten ist. Finden Sie die Bewertung "gut" dafür dann wirklich ok? Ich finde, allein dieserZustand ist nicht zufriedenstellend.