Postkarten-Apps

Ansichtssache

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 23.07.2018

Inhalt

Postkarten-Apps erweitern die klassische Ansichtskarte um die individuelle Komponente. Wir haben 12 Anbieter in der Praxis getestet und in manchen Details große Unterschiede gefunden.

In unserem Test finden Sie:

  • cewe fotowelt
  • FUNCARD
  • HOFER FOTOS
  • ifolor
  • iPostcard
  • Karten-Paradies
  • MyPostcard
  • Pixum Postkarte
  • Postando
  • Postkarte (Post AG)
  • Postkarte (fotopost24)
  • Urlaubsgruss

Die Testtabelle vergleicht unter Anderem: Gestaltungsmöglichkeiten, Bezahlsysteme, Bildqualität, Funktionen und Handhabung.


KONSUMENT-Test: Postkarten-Apps (Foto: Alice Thörisch/VKI)

Postkarten: Totgesagt …

Was wurde im digitalen Zeitalter nicht schon alles totgesagt und feierte dann doch ein Revival? Die Ansichtskarte verschwand zwar nie völlig von der Bildfläche. Das immer einfachere und preisgünstigere Versenden von Fotos per E-Mail, MMS oder WhatsApp sowie das spontane Teilen auf diversen Social-Media-Plattformen haben aber die einstige Flut an handschriftlichen Urlaubsgrüßen deutlich eingedämmt.

… und wieder aufgetaucht

Dann tauchten in Form sogenannter Postkarten-Apps Angebote auf, die Altes und Neues in sich vereinen: Man gestaltet auf dem Smartphone oder Tablet Ansichtskarten mit eigenen Fotos und Texten, lädt sie zum App-Anbieter hoch, der sie auf festem Fotopapier ausdruckt und per Post verschickt. Der Versand erfolgt vom Sitz des Unternehmens aus, sodass der Aufenthaltsort des Nutzers keine Auswirkungen auf den Preis oder die Postlaufzeiten hat.

Versand aus Deutschland

Die Mehrzahl der bei uns tätigen Anbieter ist in Deutschland ansässig, einmal ist es die Schweiz (ifolor) und einmal Österreich (Postkarte, das Angebot der Post AG). Dementsprechend werden die ausgedruckten Karten dem Postdienst des jeweiligen Landes übergeben und nehmen den üblichen Weg zur Zieladresse. Das ist auch der Grund dafür, dass wir die Versanddauer in unserem Praxistest nicht bewertet haben. Die App-Anbieter haben ab einem bestimmten Zeitpunkt keinen Einfluss mehr darauf (im Test trafen z.B. eine bei ifolor und eine bei der Post AG zum gleichen Zeitpunkt beauftragte Karte auch zeitgleich ein). Umso mehr Augenmerk legten wir auf die Bildqualität des Ausdrucks, gefolgt von den verfügbaren Funktionen sowie der Handhabung der App (Details dazu siehe „So haben wir getestet“).

Nicht im Test: FotoCharly, Postagram, HappyFoto Mobile 

Im Test berücksichtigt haben wir letztlich 12 Anbieter, drei weitere sind aus unterschiedlichen Gründen ausgeschieden:

  • FotoCharly, weil man hier ausschließlich Grußkarten (= Billet im Kuvert) bestellen kann;
  • Postagram, weil der Versand über US-amerikanische Postdienste erfolgt;
  • HappyFoto Mobile, weil über den Testzeitraum von 3 Wochen laufend Probleme mit der Kreditkartenzahlung auftraten und die App auf unserem Samsung Galaxy S7 gar nicht funktioniert hat.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Postkarte, ifolor, FUNCARD, HOFER FOTOS, Pixum Postkarte, cewe fotowelt, Urlaubsgruss, iPostcard, Karten-Paradies, MyPostcard, Postkarte, Postando

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
10 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo