Elektrische Zahnbürsten

Schrubben gegen Karies

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 3/2017 veröffentlicht: 23.02.2017, aktualisiert: 28.04.2017

Inhalt

Test: Eine elektrische Zahnbürste sollte die Zähne möglichst gut reinigen, leicht zu handhaben sein und der Akku sollte lange halten. Im aktuellen Test schaffte das jedes zweite Modell.

Folgende Modelle haben wir getestet:

  • AEG - Elektrische Akku-Zahnbürste
  • Braun - Oral-B Pro 3000
  • Braun - Oral-B Pro 600
  • dm - Dontodent Active Professional Akku Zahnbürste
  • Philips - Sonicare FlexCare Platinum 6 series
  • Panasonic - Sonic Vibration Toothbrush
  • Müller - Sensident Sensi Sonic Schallzahnbürste
  • Philips - Sonicare Clean-Care+ 1 series

Unsere Testtabelle liefert Ihnen Angaben zu:

Art der Bürstenbewegung, Richtpreis, Preis für eine Ersatzbürste, Ausstattung, Zubehör, Gewicht, Anzahl der Bürsten, Putzeinstellungen, Putzzeitsignal, Ladekontrolle, Qualität der Zahnreinigung, Putzen (u.a. Handlichkeit, Benutzung an schwer erreichbaren Stellen, Geräusch), Bedienungsanleitung, Reinigung des Geräts, Stand- und Liegefestigkeit, Betriebszeit mit einer Akkuladung, Haltbarkeit, Umwelteigenschaften ... - Und hier unser Testbericht:


Test im Labor (Foto: Stiftung Warentest)
Test im Labor (Foto:
Stiftung Warentest)

Eingespannt in eine kastenförmige Vor­richtung schrubben elektrische Zahnbürsten einen weißen, kreideähnlichen Belag von künstlichen schwarzen Zähnen. Die Versuchsanordnung ist Teil eines Tests unserer Kolleginnen und Kollegen von der deutschen Stiftung Warentest.

Weißes Pulver auf schwarzen Zähnen

Bei der weißen Substanz handelt es sich um Titandioxid, dem bei Tests üblicherweise verwendeten Ersatz für Zahnbelag. Wichtig ist, dass für jede elektrische Bürste die genau gleichen Prüfbedingungen herrschen. Am Ende eines Putz­zyklus wird jedes einzelne Gebiss unter identischen Lichtverhältnissen, demselben Blickwinkel und mit millimeter­genau fest­gelegtem Abstand fotografiert. Mithilfe eines Computerprogramms werden die Fotos dann ausgewertet und es wird so bestimmt, welches Modell die Zähne am effektivsten reinigt. Die Putzleistung ist das wichtigste Kriterium, deshalb schlägt sie bei der Bewertung mit 60 Prozent zu Buche. ­

Hand­habung und Haltbarkeit

Darüber hinaus stehen noch die Hand­habung der Zahnbürsten sowie ihre Haltbarkeit auf dem Prüfstand. Wann macht der Akku schlapp? Geht die Bürste bei einem Sturz vom Waschtisch schnell zu Bruch? Besteht sie ­einen Dauertest, bei dem eine Nutzungszeit von sechs Jahren durch zwei Personen simuliert wird? Diese Dauer­prüfung ist letztlich auch dafür verantwortlich, dass der Test sich so lange hinzieht. Insgesamt drei Monate dauert es, bis ein Testurteil vorliegt.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Braun Oral-B Pro 3000, Braun Oral-B Pro 600, Philips Sonicare FlexCare Platinum 6 series, Panasonic Sonic Vibration Toothbrush, Philips Sonicare Clean-Care+ 1 series, dm Dontodent Active Professional Akku Zahnbürste, AEG Elektrische Akku-Zahnbürste, Müller Sensident Sensi Sonic Schallzahnbürste, Braun Oral-B Vitality Precision Clean, Braun Oral-B Professional Care 1000, Philips Sonicare Diamond Clean, Curaprox Hydrosonic Dental Care Set CHS100, Braun Oral-B Pulsonic Slim, Müller/ Sensident Akku-Zahnbürste Expert, Müller/Sensident Batterie-Zahnbürste Expert

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
17 Stimmen

Kommentare

  • an: Katzenlady, Bürstenköpfe
    von REDAKTION am 01.03.2017 um 15:19

    Das sogenannte Geoblocking ist leider weit verbreitet. Wir werden immer wieder mit Fällen konfrontiert und weisen seit Jahren auf diesen Missstand hin (siehe unseren Artikel zum Thema Geoblocking). Eine neue EU-Verordnung ist in Arbeit und soll Abhilfe schaffen.

    An User robertvienna2: Wenn Sie eine Tageskarte kaufen, sollten Sie unsere Informationen ohne wiederholtes Registrieren bzw. Einloggen nutzen können. Sieht nach einem technischen Fehler aus, für den wir uns entschuldigen. Wenn Sie gezahlt haben, ohne von uns eine entsprechende Leistung zu erhalten, bitten wir Sie die Nummer 01/588 774 anzurufen. Das Anmelde-Problem werden wir an unsere Technik melden.

    Ihr KONSUMENT-Team

  • Bürstenköpfe
    von Katzenlady am 01.03.2017 um 09:56
    Vor einigen Jahren gab es von Oral B Doppelbürstenköpfe (Dual Clean).Diese sind in Österreich jedoch nicht mehr erhältlich. In Deutschland gibt es diese noch, und wollte diese bei Oral B Deutschland bestellen. Lieferung nach Österreich nicht möglich. Wieso ist das so, obwohl wir in der EU sind?
  • Testauswertung wenig übersichtlich
    von robertvienna2 am 27.02.2017 um 15:31
    1) Ich würde gerne auf 1 Blick sehen, welche Modelle mit Wechselakkus betrieben werden können. 2) Ich würde gerne wissen, mit welchem Bürstenkopf die beiden Oral-B Modell e gestestet wurden. Von der Mechanik her scheinen sie ja fast identisch zu sein. 3) Ich finde es sehr konsumentenunfreundlich, dass man sich für ein 24-Stunden-Ticket immer wieder neu registrieren muss. Wäre doch viel besser, wenn man einen bleibenden Account hat und nur immer wieder Leistungen einkaufen kann. Geht ja bei jedem Online-Händler so. Robert_Vienna
  • Oral-B und Dontodent
    von Toxy am 27.02.2017 um 14:19
    Nach langer Nutzung einer Oral-B Bürste (Rotationskopf) habe ich nach dem Erlahmen des Akkus (nicht wechselbar, Selbstaustausch scheiterte am zerstörungsfreien Öffnen des Geräts) bin ich jetzt auf die Dontodent von dm umgestiegen. Akkulaufzeit ist spürbar besser (hat definitiv einen größeren Akku), mit den Bürsten von dm bin ich aber nicht zufrieden, sind m.E. zu weich. Aber es funktionieren auch die Aufsätze der Oral-B, wenn auch sehr "streng". Damit ist die Putzleistung subjektiv nicht schlechter als mit der Oral-B. Ein Unterschied nur durch das Gerät wäre mir auch nicht erklärbar.
  • Elektrische Zahnbürsten Schrubben gegen Karies
    von robsch am 25.02.2017 um 17:10
    Der Test ist meiner Meinung nach unvollständig: es fehlt vor allem die Angabe, wie oft kann ein Aufsatz verwendet werden! Warum? Ich hatte ein Oral-B Zahnbürste (welches Modell weiß ich nicht mehr), wo meist bereits nach wenigen Tagen putzen einzelne Borsten weggestanden sind und das Zahnfleisch beleidigt haben. Und zweitens fehlt eine Angabe, für welche Voltzahlen die Zahnbürsten geeignet sind. Besagte Oral-B Zahnbürste war nur für 220 Volt ausgelegt - habe bei einer USA-Reise blöd geschaut.... Habe mir dann eine billige DM-Zahnbürste (die für 110 -220 Volt ausgelegt ist) gekauft und bin sehr zufrieden.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo