Audi, BMW, Mazda und Mercedes-Benz

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2017 veröffentlicht: 31.08.2017

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Audi, BMW, Mazda und Mercedes-Benz.

Audi: Nachrüstungsprogramm Stickoxid-Emissionen; weltweit 850.000 Dieselfahrzeuge Euro-5 und Euro-6; auch VW- und Porsche-Modelle mit baugleichen Motoren. (AFP)

BMW: Reiseenduro BMW R 1200 GS (auch Adventure); Probleme mit den Gabel-Standrohren des Telelevers; 11/2013 bis 06/2017; weltweit 169.000 Motorräder. (krone.at)

Mazda: fehlerhafte Bremskolbenmanschette beim Modell Mazda6; europaweit ca. 95.000 Autos; 07/2012 bis 01/2014. (auto-presse.de)

Mercedes-Benz: Verbesserung Stickoxidwerte: Software-Update; gut drei Millionen Dieselfahrzeuge der Euro-5- und Euro-6-Norm in Europa. (dpa)

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo