BMW, Skoda, Subaru und Suzuki

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 6/2016 veröffentlicht: 25.05.2016

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: BMW, Skoda, Subaru und Suzuki.

BMW 7er: Metallpartikel in der Airbag- Steuerung können Airbag-Auslösung verhindern; 10/2014 bis 12/2015; 26.000 Fahrzeuge, in Österreich 150. (rueckrufe.net)

Skoda Superb: Grenzwerte für Einklemmkräfte beim Öffnen und Schließen des Panorama- Schiebe- und Ausstelldaches nicht eingehalten; 2015 und 2016; 420 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)

Subaru XV und Forester: mögliche Beschädigung des Kabelstranges der Lenksäule, 2012 bis 2014; 1.500 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)

Suzuki: Befestigungsschrauben an der Hinterachse könnten sich lösen; Swift, SX4 S-Cross und Vitara; 490 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo