KONSUMENT.AT - Mietwagen: FAQ - Schäden und Forderungen

Mietwagen: FAQ

Wissen ist die halbe Miete

Seite 3 von 3

KONSUMENT 7/2019 veröffentlicht: 27.06.2019

Inhalt

Bei der Rückgabe des Autos ist niemand vom Vermieter dabei. Was mache ich da?
Grundsätzlich raten wir dazu, ein Mietauto nur zu den Öffnungszeiten des Vermieters und mit Anfertigung eines Übergabeprotokolls zu retournieren. Wenn das nicht klappt, gilt es, möglichst viele Beweise für den Streitfall zu sichern. Fotografieren Sie die geschlossene Mietwagenstation, das Fahrzeug am Parkplatz, das Fahrzeug in verschiedenen Ansichten, den Kilometerstand und die Tankuhr.

Kann der Vermieter für Verschmutzungen extra etwas verlangen?
Ja, sofern die Verschmutzung über "normale Benützung" hinausgeht, ist das üblicherweise durch die Mietbedingungen gedeckt. Günstiger ist es in diesen Fällen, den Wagen vor Rückgabe selbst zu reinigen.

Ich habe tatsächlich einen kleinen Blechschaden verursacht, der durch die von mir abgeschlossene Versicherung nicht gedeckt ist. Dafür verlangt der Vermieter eine geradezu astronomische Summe. Was kann ich tun?
Verlangen Sie eine Grundlage zur Berechnung – das kann auch eine Aufstellung sein, für welche Schäden welcher Pauschalbetrag angesetzt wird (damit kalkulieren Vermieter auch Verluste aus Stehzeiten ein). Wenn Sie diese nicht erhalten oder die Angaben nicht plausibel sind, fordern Sie die Rechnung für die Reparatur!

Der Vermieter behauptet einen Schaden am Fahrzeug und behält die Kaution ein – was tun?
Solange Sie noch vor Ort sind: Bestehen Sie auf einer gemeinsamen Besichtigung des Autos. Verlangen Sie, dass der aktuelle Zustand bei Rückgabe mit dem Zustand laut Übernahmeprotokoll verglichen wird. Ergibt sich, dass der Schaden doch schon vorab vorhanden war, lassen Sie sich am Rückgabeprotokoll bestätigen, dass keine neuen Schäden hinzugekommen sind.

Und was ist zu tun, wenn eine solche Forderung nach der Rückkehr erhoben wird?
Verlangen Sie vom Vermieter einen Beweis, dass der Schaden von Ihnen verursacht wurde, und fordern Sie gleichzeitig entweder einen Beleg für die Reparatur oder eine Aufstellung der verrechneten Reparaturpauschale nach Art des Schadenfalls an. Und nicht vergessen: Beeinspruchen Sie umgehend die Kreditkartenabbuchung.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen

Kommentare

  • immer äußerst zufrieden!
    von der besserwisser am 05.07.2019 um 16:12
    für mich gibt es seit jahren nur 1 anbieter. und das ist "sunny cars"! keine versteckten kosten, ALLES inkludiert: unterboden, reifen, glas jeglicher art - und was für mich am beruhigensten ist: es gibt keinen selbstbehalt! und wenn wirklich einmal kosten angefallen sind, dann werden die nicht nur umgehend beglichen, man entschuldigt sich auch noch für die entstandene ungemach. es ist für mich unheimlich beruhigend, wenn ich weiß, es kann mir finanziell nichts passieren. und diese art von "all in" verhindert auch, dass man im nachhinein mit eventuell erfundenen kosten belastet wird. und der preis? ich muss gestehen ich weiß es nicht. ich vergleiche schon lange nicht mehr. mir kommt er zumindest nicht überhöht vor - vor allem wenn ich die leistung gegenüberstelle.