Brot: Konsum in Österreich

Hauptsache billig

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2018 veröffentlicht: 27.09.2018

Inhalt

Was für Asiaten der Reis, das ist für uns das Brot: ein Grundnahrungsmittel von großer Bedeutung.

Brot hat in Österreich eine Reichweite von 98 Prozent. Am liebsten greifen die Kunden zu Schwarzbrot, knapp gefolgt von Weißbrot. Durchschnittlich werden pro Haushalt und Jahr 115 Euro ausgegeben. Auch wenn es einigen Nobelbäckern gelungen ist, aus Brot ein Lifestyle-Produkt zu machen: Der Großteil der Käufer greift zum günstigsten Brot und damit zu billiger Massenware, bei der die Qualität auf der Strecke bleibt.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo