KONSUMENT.AT - E-Bikes - Akku: am Rahmen oder Gepäcksträger befestigt

E-Bikes

Sicherheitsschub

Seite 4 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2014 veröffentlicht: 24.07.2014

Inhalt

Als Antriebsart hat sich der Tretlagermotor (Mittelantrieb) durchgesetzt.

Der Akku kann gleich darüber platziert werden ...

Der Akku kann bei E-Bikes gleich über dem Tretlagermotor platziert werden. (Bild: Stiftung Warentest)

... oder aber am Gepäckträger, die Entnahme zum Aufladen ist in beiden Fällen meist problemlos möglich.

Der Akku kann bei E-Bikes unter dem Gepäckträger platziert werden. (Bild: Stiftung Warentest)

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
26 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • KTM
    von REDAKTION am 25.07.2014 um 10:04
    Der Verein für Konsumenteninformation finanziert sich zum Großteil selbst und verzichtet auf jegliche Werbeeinnahmen, um sich seine Unabhängigkeit zu bewahren. Aus diesem Grund verfügen wir nur über begrenzte finanzielle Mittel, wir müssen uns unsere Ausgaben sehr genau einteilen, um ausgeglichen bilanzieren zu können. Daher bitten wir um Verständnis, dass dieses Jahr nur eine begrenzte Zahl von Fahrradmodellen getestet werden konnte. Wir planen aber, beim nächsten Fahrradtest wieder mehr Modelle - inklusive KTM - zu testen. Ihr Konsument-Team
  • e-Bike-Test2 KTM
    von Koppensteiner Helmut am 24.07.2014 um 21:39
    Es ist zwar klar, dass "Konsument" viele Test s vom Schwesterverlag "Stiftung Warentest" aus Kostengründen einfach zukauft, doch sollte auch etwas Wert und Druck darauf gelegt werden, dass eines der größten in Österreich erzeugten Produkte (KTM) von unserem lieben Nachbarn nicht übersehen wird! (beim ersten Test war dies ja noch dabei - hätte mich der nunmehrige Test als Benützer von zwei macina s doch sehr interessiert!)
  • e-bikes
    von mistlbachner am 24.07.2014 um 14:39
    s.g. damen und herren, vermisse ein KTM fahrrad im test. mfg karlheinz mistlbachner schumanngasse 102/8 1170 wien