KONSUMENT.AT - Trinkwasser aus der Leitung - Vor der Verwendung rinnen lassen

Trinkwasser aus der Leitung

Rinnen lassen!

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2021 veröffentlicht: 18.11.2021

Inhalt

In Österreich ist Leitungswasser fast überall sehr gut als Trinkwasser geeignet. Die letzten Meter legt das Wasser in Hausleitungen und ganz am Ende in der Armatur zurück. Hier könnte die Qualität des Wassers noch beeinflusst werden.

Die deutsche Stiftung Warentest hat mehrere Küchenarmaturen darauf geprüft, ob sie Schadstoffe ins Wasser abgeben. Dabei hat sich gezeigt, dass viele Armaturen bei der ersten Verwendung vor allem Blei oder Nickel ins Wasser abgaben.

Bei den meisten haben sich die Werte aber nach einigen Wochen stark verbessert. Trotzdem zogen die Prüfer daraus den Schluss: Wasser vor der Verwendung rinnen lassen. Dieser Ratschlag deckt sich mit unserer laufenden Berichterstattung zum Thema Trinkwasser.

Stagnationswasser abrinnen lassen

Wir raten seit jeher, Stagnationswasser – Wasser, das längere Zeit in der Leitung und Armatur steht – immer erst abrinnen zu lassen. Und zwar unabhängig von der Armatur!

Abgestandenes Wasser hat nie die Qualität von frischem. Warten Sie daher besser, bis das Wasser kalt ist, und verwenden Sie zumindest den ersten Liter nicht zum Trinken. Dieses Wasser können Sie fürs Blumengießen oder auch zum Händewaschen nutzen.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen