Kfz-Versicherungen

Die Kosten bremsen

Seite 1 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2015 veröffentlicht: 29.10.2015

Inhalt

Bei den Prämien für Kfz-Polizzen gibt es nach wie vor Riesenunterschiede. Wer regelmäßig vergleicht, spart sich Hunderte Euro im Jahr.

In unseren Tabellen finden Sie Prämienvergleiche zu folgenden Kfz-Versicherungsmodellen:

Opel Corsa (Bild: GM Company) Student mit Opel Corsa
Baujahr 2005
Leistung: 51 kW, angemeldet auf einen Mann,  20 Jahre, Bonus/Malus 09 (Einsteigerstufe) 
Variante: nur Haftpflicht (Versicherungssumme 10 Mio. €)
Inkl. motorbez. Versicherungssteuer 200,88 €
   
Seat Alhambra (Bild: Seat Mediacenter) Jungfamilie mit Seat Alhambra
Baujahr 2013
Leistung: 103 kW, angemeldet auf eine Frau, 30 Jahre, Bonus/Malus 06
Variante: Haftpflicht 15 Mio. €, Teilkasko, Selbstbehalt „minimal“, Freischaden
Inkl. motorbez. Versicherungssteuer 594 €
   
Fiat 500 (Bild: Fiatpress.at) Beamtin mit Fiat 500
Baujahr 2012
Leistung: 73,5 kW, angemeldet auf eine Frau, 50 Jahre, Bonus/Malus 00
Variante: Haftpflicht 10 Mio. €, Teilkasko, Selbstbehalt „minimal“
Inkl. motorbez. Versicherungssteuer 372 €
   
Audi A6 Avant (Bild: Audi AG) Manager mit Audi A6
Baujahr 2015
Leistung: 160 kW, angemeldet auf einen Mann, 40 Jahre, Bonus/Malus 00
Variante: Haftpflicht 15 Mio. €, Vollkasko, Selbstbehalt rund 350 €
Inkl. motorbez. Versicherungssteuer 1.099,44 €
   
VW Tiguan (Bild: Volkswagen Media Serivce) Pensionist mit VW Tiguan
Baujahr 2015
Leistung: 118 kW, angemeldet auf einen Mann, 65 Jahre, Bonus/Malus 00
Variante: Haftpflicht 10 Mio. €, Vollkasko, Selbstbehalt „minimal“
Inkl. motorbez. Versicherungssteuer 721,44 €


Bei allen fünf Modellen werden in der Tabelle die fünf günstigsten und die drei teuersten Anbieter und Jahresprämien dargestellt.


Nicht jeder, der in Österreich ein Auto fährt, hat einen Führerschein, wie sich bei Polizeikontrollen oder Unfällen immer wieder ­herausstellt. Die „Schwarzfahrer“ bleiben oft lange unentdeckt – was bei der Kfz-Haftpflichtversicherung zum Glück nicht der Fall ist: Ohne Versicherungspolizze gibt es kein „Taferl“; und das ist gut so, denn es gewährleistet, dass auf öffentlichen Straßen keine Verkehrsschäden mit Autos verursacht ­werden können, für die deren Verursacher finanziell nicht geradestehen können.

Kfz-Haftpflichtversicherung ...

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist übrigens nicht nur in Österreich, sondern EU-weit ­verpflichtend vorgeschrieben, was auch für Ausflüge über die jeweiligen Grenzen hinaus eine gewisse Sicherheit gibt. Ratsam ist, vor einer Reise ins EU-Ausland die dort gültige Versicherungssumme zu prüfen, sie kann auch deutlich niedriger sein.

... und motorbezogene Versicherungssteuer verpflichtend

Ebenfalls verpflichtend abzuführen ist in Österreich die motorbezogene Versicherungssteuer; keine Verpflichtung besteht hin­gegen für Kasko- und weitere Versicherungen rund ums Auto (siehe S. 10 „Kfz-Versicherungen: Was ist Pflicht, was freiwillig?“).

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo