Versicherungs-Check

Was Sie wirklich brauchen

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2015 veröffentlicht: 30.07.2015

Inhalt

Mit etwas Glück braucht man vielleicht ein ganzes Leben lang keine Versicherung. Trotzdem sollten die wichtigsten persönlichen Risiken abgesichert und regelmäßig überprüft werden.

Die meisten Österreicher werden bei Krankheit und Unfall in einem gewissen Maß durch das staatliche Sozialversicherungsnetz aufgefangen. Aber der allgemeine Lebensstandard ist ­heute hoch und es gibt viel an materiellen Gütern und Selbstverständlichkeiten zu verlieren.

Wer sich dagegen wappnen will, muss auf Angebote privater Versicherer zurückgreifen – oder sich bewusst darauf ein­stellen, durch einen Unglücksfall unter Umständen am Exis­tenzminimum oder gar mit Schulden leben zu müssen.

Wie viel Versicherung ist notwendig?

Für Singles ist das akzeptabel; wenn Kinder zu versorgen sind, eher nicht. Bei der Frage, wie viel Versicherung notwendig ist und vor allem welche, spielen somit die persönlichen Lebensumstände und damit verbundenen Risiken die entscheidende Rolle.

Etwa die berufliche Situation: Ein Angestellter oder Beamter braucht ein anderes Versicherungsportfolio als ein Selbstständiger; ein am ­Beginn der Berufslaufbahn Stehender etwas anderes als ein angehender Rentner.

Wohnsituation und persönlicher Besitz

Auch die Wohnsituation (z.B. teure Miete oder ausbezahltes Eigentum mit niedrigen Betriebs­kosten) kann nach einem gröberen Unglücksfall einen Riesenunterschied bedeuten. Und natürlich kommt es auf den persönlichen ­Besitz an: Hat man viel (an Elektronik, Technik, Einrichtung, Sammelstücken usw.) zu verlieren oder ist man eher der Hauptsache-ein-Dach-über-dem-Kopf-und-zwei-Beine zum-Laufen"-Typ?

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
7 Stimmen

Kommentare

  • Gute Übersicht
    von Waluliso am 29.10.2015 um 15:33
    Wenn jemand einen begrenzten, aber existenzbedrohenden Absicherungsbedarf hat, dann ist der Vergleich der Kreditrestschuldversicherungen optimal.
  • Beste Versicherung
    von REDAKTION am 20.08.2015 um 08:58

    Vielen Dank für Ihre Anregung!

    Für einzelne Versicherungsbereiche haben wir in unseren Tests und Marktübersichten schon öfters einen Prämien- und Leistungsvergleich vorgenommen. Unsere Versicherungs-Experten überlegen dennoch, ob Ihre vorgeschlagene Darstellung übergreifend für die wichtigsten Branchen möglich ist. Wenn ja, werden wir dazu einen Beitrag planen. Allerdings, das Grundsatzproblem dabei sind die sich ständig ändernden Angebote. Sowohl Prämie, Leistungen und auch Versicherungsklauseln ändern sich und können auch verhandelt werden. Eine Gegenüberstellung ist daher schwierig, weil sie binnen kürzester Zeit überholt sein kann.

    Ihr KONSUMENT-Team

  • Beste Versicherung
    von wilhelmd am 19.08.2015 um 23:17
    Jetzt fehlt nur mehr eine Tabelle von Art der Versicherung Versicherungsnamen + Prämie + Versicherungsleistung inkl. Versicherungsklauseln in Bestchartmanier.
KONSUMENT-Probe-Abo