Laufschuhe

Neutral oder stabil

Seite 1 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2015 veröffentlicht: 30.07.2015

Inhalt

Laufschuhe sollen Stöße dämpfen und den Fuß stützen. Je nach Schuhtyp ist die eine oder andere Wirkung stärker ausgeprägt. Die gängigsten Modelle im Vergleich.

Folgende Laufschuhe haben wir getestet:

Neutrallaufschuhe

  • Adidas Supernova Glide Boost 7
  • Asics Gel-Cumulus 16
  • Brooks Defyance 7
  • Lunge Vivo
  • Mizuno Wave Ultima 6
  • New Balance 880 V4
  • Nike Air Zoom Elite 7
  • Reebok One Cushion 2.0
  • Salomon X-Scream 3D
  • Saucony Ride 7

Stabilitätslaufschuhe

  • Adidas Supernova Sequence Boost 7
  • Asics GT-1000 3
  • Brooks Adrenaline GTS 15
  • Mizuno Wave Inspire 11
  • Nike Air Zoom Structure 18
  • Saucony Guide 8

Natural running Schuh

  • Nike Free 5.0

Geprüft haben wir: Stützfunktion, Dämpfung, Druckverteilung, Haltbarkeit, orthopädische Eigenschaften, Eindruck in der Praxis u.a.

Wie die Laufschuh-Hersteller bei den Produktionsbedingungen (soziale Verantwortung, CSR) abschneiden, erfahren Sie in unserem Ethik-Test: Laufschuh-Hersteller 8/2015 .

Nachfolgend unser Testbericht.


Laufen hat immer Saison. Und es braucht dafür nicht viel. Man muss es nicht extra ­lernen, denn das Laufen ist ein natürlicher Bewegungsablauf, den jeder von klein auf beherrscht. Auch die Ausgaben sind gering, im Grunde benötigt man nur ein Paar ­Schuhe.

Laufen macht glücklich

Darauf – auf die richtige Auswahl der Laufschuhe – sollte man allerdings wirklich großes Augenmerk legen. Denn davon kann es abhängen, ob man nach ein paar Versuchen gleich wieder aufgibt oder möglicherweise sogar richtig süchtig danach wird: Denn l­aufen macht glücklich, oder etwas kon­kreter: Findet man den richtigen Rhythmus, können Endorphine ("Glückshormone") freigesetzt werden.

Welcher Lauftyp sind Sie?

Daher lohnt es sich, im Fachhandel oder beim Sportmediziner auszutesten, welcher Lauftyp man ist. Die wenigsten Menschen können das selbst beurteilen, das geschulte Auge eines Verkäufers kann das hingegen recht schnell erkennen. Was natürlich ­dafür spricht, einen Sportfachhändler aufzusuchen und keinen Diskontmarkt. Wer auf Nummer sicher gehen will, wendet sich am besten gleich an einen Orthopäden (siehe auch Test: Laufschuhberatung 6/2014 ).

Optimale Dämpfung

Im Grunde kann man zwischen zwei Laufschuhtypen unterscheiden – Neutralschuhen oder Stabilschuhen. Der am weitesten verbreitete Laufschuh ist der Neutral- oder Dämpfungsschuh, bei ihm wird höchster Wert auf optimale Dämpfung gelegt.

Die Kräfte, die auf den Körper beim Laufen wirken (vor allem auf Knie, Wirbelsäule und Ferse), können bis zum Dreifachen des Körpergewichtes reichen. Eine gute Dämpfung (mittels Luft- oder Silikonkissen o.ä. in der Sohle) ist daher für alle Läufer wichtig, besonders aber für Einsteiger und Untrainierte, für schwere Läufer und für Laufen auf hartem Untergrund (Asphalt).

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Asics Gel-Cumulus 16, New Balance 880 V4 , Adidas Supernova Glide Boost 7, Saucony Ride 7, Brooks Defyance 7, Mizuno Wave Ultima 6, Salomon X-Scream 3D, Reebok One Cushion 2.0, Nike Air Zoom Elite 7, Lunge Vivo, Asics GT-1000 3, Mizuno Wave Inspire 11, Adidas Supernova Sequence Boost 7, Saucony Guide 8, Brooks Adrenaline GTS 15, Nike Air Zoom Structure 18, Nike Free 5.0

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
19 Stimmen

Kommentare

  • Orthopädische Beurteilung
    von REDAKTION am 17.08.2015 um 17:25
    Ein Orthopäde und ein Schuhtechniker beurteilten Fersenführung, Flexibilität der Sohle, Abrollverhalten, Torsion, Schnürung, Passform und Zehenfreiheit - zu finden unter "Testkriterien". Ihr Konsument-Team
  • Orthopädische Beurteilung
    von marscha am 16.08.2015 um 14:00
    Kann leider auch online keine weiteren Informationen zum Testkriterium "Orthopädische Beurteilung" finden. Da ich selbst Orthopäde bin, würde mich interessieren, wer nach welchen Kriterien geprüfte hat.
  • Asics Gel-Kayano fehlt
    von niTor am 11.08.2015 um 08:51
    Dieser Laufschuh ist sowohl für Hobbyläufer als auch für ambitioniertere Läufer eine hervorragende Wahl. Als ich zu Laufen begann, hatte ich viele Modelle probiert und bin dann (nach einer sehr guten Fachberatung) über den Brooks Adrenalin zum Asics Kayano gekommen. Das Lauferlebnis ist wunderbar, die Dämpfung sehr wirkungsvoll und seit dem Modell 20 ist der Schuh auch viel leichter geworden (davor war ein Kritikpunkt, dass der Schuh zu schwer war). Ich laufe das Modell Kayano nunmehr seit mehr als 10 Jahren, bin sehr zufrieden und kann es nur weiterempfehlen.
  • Barfußschuhe/Nike Free 5.0
    von REDAKTION am 03.08.2015 um 09:24
    Wer den Artikel gelesen hat, weiß worum es geht. Fassen wir nochmals kurz zusammen: Das Modell Nike Free 5.0 kann ein brauchbarer Schuh für leistungsorientierte Läufer sein. Der Schuh wird aber in herkömmlichen Sportgeschäften angeboten, und das meist ohne adäquate Beratung. Daher ist es unverzichtbar, darauf aufmerksam zu machen: Für unzureichend trainierte Hobbyläufer ist dieser Schuh komplett ungeeignet. Wir schreiben für die große Mehrheit der Konsumentinnen und Konsumenten, wir gehen davon aus, dass Profisportlern andere Informationsquellen zur Verfügung stehen. Ihr Konsument-Team
  • Barfußschuhe/Nike Free 5.0
    von rmax am 01.08.2015 um 09:01
    Einen Barfußschuh wegen fehlender Dämpfung zu kritisieren zeugt von völliger Unkenntnis des Prinzips des Barfußlaufens/Natural Runnings. Das Thema hier umfassend zu erläutern würde den Rahmen sprengen, daher nur kurz und stark vereinfacht-während man beim allgemein üblichen Aufsetzen mit der Ferse auf eine gute Dämpfung durch den Schuh angewiesen ist, setzt man beim Natural Running überwiegend mit dem Vorfuß auf, und nützt die natürliche Dämfpung durch das Fußgewölbe. Man kann über das Konzept an sich geteilter Meinung sein, es macht aber keinerlei Sinn, einen entsprechend konzipierten Schuh nach den selben Kriterien zu beurteilen wie einen konventionellen Laufschuh - das wäre so als würde ich bei einem Sportwagen den geringen Fahrkomfort bemängeln.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo