KONSUMENT.AT - Fiji Artesian Water - Weit gereistes Wasser

Fiji Artesian Water

Unnötige Kilometer

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 7/2021 veröffentlicht: 12.05.2021

Inhalt

Diesmal im Lebensmittel-Check: Wasser, das von den Fidschi-Inseln herangeschafft wird.  

Das steht drauf: Fiji Artesian Water

Gekauft bei: Bipa

Das ist das Problem

Österreich ist für die gute Qualität seines Trinkwassers bekannt. Das hindert viele Handelsunternehmen dennoch nicht daran, Wasser aus fernen Ländern zu importieren. So auch das Fiji Artesian Water, welches von der Yaqara Quelle der Fidschi-Inseln stammt.

Eine Konsumentin entdeckte das Produkt in einem Drogeriemarkt und monierte: „Inwiefern ist es notwendig, Wasser von den Fidschi-Inseln zu importieren? Österreich hat schließlich ausreichend hervorragendes Wasser, im Sinne der Nachhaltigkeit und der Transportwege erscheint mir dieses Produkt umso sinnloser.“

Wasser von den 16.000 km entfernten Fidschi-Inseln

Die Fidschi-Inseln liegen östlich von Australien und sind rund 16.000 km von Wien entfernt. Ein nachhaltiger Wasserkonsum sieht auch für uns anders aus.

Rewe will Produkt aus Sortiment nehmen

Auch der Preis hat sich gewaschen: Mit rund 1,99 € pro 500 ml ist das weit gereiste Wasser deutlich teurer als heimische Alternativen.

Rewe teilte uns mit, das Produkt werde bald nicht mehr bei Bipa verfügbar sein. Das freut uns, wir bleiben dran!

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen