Julius Meinl Instant Trinkschokoladenmischung

Halb leer

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 03.05.2016

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Dose Instant Trinkschokoladenmischung, die nur halb voll ist.

 

Das steht drauf: Julius Meinl Instant Trinkschokoladenmischung

Gekauft bei: Interspar

Das ist das Problem

Trinkschokolade mögen viele. Mit einem Instantprodukt kann man sie besonders rasch und unkompliziert zubereiten: einfach die vorgegebene Menge Pulver in eine Tasse geben, mit heißer oder kalter Milch verrühren – fertig.

Wenig Pulver im Behälter

Eine KONSUMENT-Leserin hatte sich im Geschäft für eine Dose Julius Meinl Instant Trinkschokoladenmischung entschieden. Als sie zu Hause nach dem Öffnen der Dose feststellte, dass diese nur zur Hälfte mit Schokoladenpulver gefüllt war, schrieb sie uns empört: „Ich habe von der Fa. Meinl eine 300 g Dose Instant Trinkschokoladenmischung gekauft. Nach dem Öffnen der 12 cm hohen Dose ist der Inhalt nur 5 cm hoch. Das ist die größte Mogelpackung die ich je gekauft habe, und niemand kann mir einreden, dass das aus technischen Gründen notwendig ist.“

Mögliche Verpackungsumstellung

Wir leiteten dieses Schreiben mit der Bitte um Stellungnahme an Julius Meinl Austria weiter. Das Unternehmen teilte uns mit, dass vor Kurzem auf eine feinere Vermahlung des Pulvers umgestellt worden sei; dadurch habe sich die Füllhöhe verringert. Meinl Austria kündigte aber auch an, die Möglichkeit einer Verpackungsumstellung zu prüfen. Wir sind gespannt.
 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!