KONSUMENT.AT - Manner Lebkuchen Cranberry Knöpfe - Viel Luft in der Verpackung

Manner Lebkuchen Cranberry Knöpfe

Luft-Geschäft

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 21.11.2019

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Manner Cranberry Knöpfe, bei der die Kunden auch viel Luft mitkaufen.

 

Das steht drauf: Manner Lebkuchen Gingerbread Cranberry Knöpfe

Gekauft bei: Penny

Das ist das Problem

Manner Cranberry Knöpfe, mit Milchschokolade überzogene und mit Cranberry-Gelee gefüllte Lebkuchen, werden in einen Beutel verpackt angeboten. Auf der unternehmenseigenen Homepage werden die Lebkuchen als „flaumig und fruchtig – für den süßen Heißhunger zur Weihnachtszeit“ angepriesen. Bei dem Kunden, der uns auf dieses Produkt aufmerksam machte, war der Heißhunger auf Süßes nach dem Öffnen der Packung jedoch kalter Ernüchterung gewichen. „Zu viel Luft in der Verpackung, halb leer“, meinte er in seiner Mail an uns lapidar.

Manner argumentiert mit Transportschutz

Hersteller Manner begründet die übergroße Verpackung in seiner Stellungnahme damit, dass die Verpackung sowie der „Luftpolster" zum Schutz des Produkts bei Transport und Lagerung dienten. Ähnliche Argumente haben wir schon oft von Herstellern auf unsere Kritik wegen übergroßer Verpackungen gehört. Zum Glück gibt es aber auch viele Produzenten, die ihre Waren materialsparender verpackt, aber trotzdem heil und ganz in die Geschäfte und zu den Kunden bringen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen

Kommentare

  • Manner Knöpfe
    von Ablinger_Oliver am 16.12.2019 um 11:57
    Ich kann da Manner nur recht geben und ich bin froh das die Fa. bei dem Produkt so handelt.
    Ich hab mal 2 halbleere geöffnete Packungen zusammen geleert und da war dann mal gleich ein Teil der "Knöpfe" kaputt. Und das schon ohne diese großartig transportiert zu haben. Und soviel Verpackung wird da auch nicht eingespart...Da lässt sich mehr Plastik einsparen wenn Konsumenten z.B. nicht einzelne Äpfel , Bananen und dergleichen in die "Gratis Sackerl " beim Obst einpacken würden.