Römerquelle Fruity Zitrone Gurke

In erster Linie zuckersüß

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 27.11.2018

Inhalt

 

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Getränk, das groß mit Zitrone und Gurke wirbt, aber kaum etwas davon enthält.  

Das steht drauf: Römerquelle Fruity Zitrone Gurke

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Auf dem Etikett Römerquelle Fruity Zitrone Gurke, laut Etikettaufschrift „Mineralwasser, Fruchtpüree & Fruchtsaft, mit Vitaminen B5 und E“, sind eine Zitronen- und eine Gurkenscheibe abgebildet. Also ein Mineralwasser mit Zitrone, Gurke und Vitamin-Zusatz? Schon. Aber nicht nur.

Mehr Zutaten als auf die Schnelle erkennbar

Laut Zutatenliste setzt sich das Produkt aus natürlichem Mineralwasser, Zucker, Fruchtsäften und Püree aus Konzentrat (Zitrone 4 %, Apfel 3 %, Birnenpüree 1,6 %), Kohlensäure, natürlichem Zitronenaroma, den Vitaminen E und Pantothensäure (B5) und 0,01 % Gurkenextrakt zusammen. In diesem Produkt sind also mehr Zutaten drin, als man nach dem ersten flüchtigen Blick auf die Schauseite der Flasche meinen könnte.

Zucker eine der Hauptzutaten

Außerdem: Wer hätte gedacht, dass bei einem Getränk namens Römerquelle Fruity Zitrone Gurke ausgerechnet Zucker an zweiter Stelle der Zutatenliste aufscheint und somit eine der Hauptzutaten ist? In der Nährwerttabelle ist die enthaltene Zuckermenge genau angegeben. Demnach stecken in diesem Getränk 4,4 g Zucker/100 ml. Das sind pro Flasche (0,75 l) 33 g Zucker. Nach den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollten nur 10 Prozent des Gesamtenergiebedarfs aus sogenannten freien Zuckern stammen. Bei einem Erwachsenen sind das pro Tag rund 50 g, was 12 Stück Würfelzucker entspricht. In einer 0,75-l-Flasche Römerquelle Fruity Zitrone-Gurke sind somit etwa zwei Drittel der von der WHO als maximale Tageszufuhr empfohlenen Zuckermenge drin!

Groß ausgelobte Früchte in Spuren enthalten

Abgesehen vom hohen Zuckergehalt gibt es noch weitere Kritikpunkte: So ist von den auf der Schauseite der Flasche groß ausgelobten Früchten im Getränk nur wenig enthalten. Genauer: 4 % Zitrone und mickrige 0,01 % Gurkenextrakt. Ebenfalls im Getränk verarbeitete weitere Früchte (Apfel, Birne) sind dafür vorn auf der Flasche gar nicht erwähnt. 

Natürliches Aroma

Gurkenextrakt ist übrigens ein Aromaextrakt. Er wird mithilfe von Lösungsmitteln wie Wasser, Alkohol oder Öl aus dem natürlichen Rohstoff (der Gurke) gewonnen. Ein Aromaextrakt enthält das gleiche Spektrum an Aromastoffen wie das jeweilige Ausgangsmaterial und ist somit zu 100 Prozent natürlich. Er darf daher auch als „natürliches Aroma“ (z.B. „natürliches Gurkenaroma“) bezeichnet werden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!