Lebensmittel-Check: 11 Aufreger

Geballter Ärger

Seite 1 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 1/2016 veröffentlicht: 22.12.2015, aktualisiert: 25.02.2016

Inhalt

Aus 11 Lebensmittel-Checks des Vorjahres wählten KONSUMENT-Leser die größten Aufreger aus. Für zusätzlichen Zorn sorgten falsche Herkunftsangaben bei Obst und Gemüse.

Konsumenten, die sich bei uns melden, beschweren sich meist über dieselben Zumutungen bei Lebensmitteln. Dazu gehören:

  • die Zusammensetzung,
  • die Aufmachung/Verpackung (z.B. viel Luft),
  • der Preis (z.B. versteckte Preiserhöhungen).

Ebenfalls ein Dauerbrenner im vergangenen Jahr waren falsche Her­kunfts­an­gaben bei frischem Obst und Gemüse.

Über diese Lebensmittel haben sich unsere Leser in einer Online-Umfrage am meisten geärgert:

Fotos: VKI, Grafik: solarus / Shutterstock.com

Inhalt

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
67 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Spar enjoy Orange-Mango Smoothie
    von amentel am 18.01.2016 um 20:23
    Das ist schon dreist: "Außerdem würde die Konkurrenz genauso arbeiten. " Damit kann man so ziemlich alles rechtfertigen, wie z. B.: Banken überfallen, Tiere quälen oder Kinder mißbrauchen. Des weiteren muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, wenn ein Marktführer sich dann noch "Innocent" nennt! A. Mentel
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo