Girokonten: Sollzinsen

Voll überzogen

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2016 veröffentlicht: 24.11.2016

Inhalt

Die Habenzinsen für Girokonten sind auf praktisch null Prozent gesunken. Umso interessanter die Entwicklung bei den Überziehungszinsen.

Für Guthaben auf dem Girokonto gibt es nur knapp über null Prozent Zinsen. Immer wieder ist sogar von Negativzinsen die Rede; bislang hat sich jedenfalls noch keine Bank in Österreich getraut, für Einlagen ihrer Kunden „Strafzinsen“ zu verlangen. Aber wie sieht es auf der anderen Seite des Kontos aus: Sind die Sollzinsen, die bei Inanspruchnahme des Überziehungslimits anfallen, ebenso stark zurückgegangen?

Sollzinsen im Verhältnis gestiegen

Nach Erhebungen des Zinsmittelwerts durch Arbeiterkammer und VKI beliefen sich die Sollzinsen 2008, also zu Beginn der Finanzkrise, auf durchschnittlich 10,17 %; 2014 lagen sie im Mittel noch immer bei 10,05 %, und aktuell sind es 9,5 %. Auf der Habenseite gingen die Zinsen von rund 0,7 % im Jahr 2008 auf aktuell 0,027 % im Mittel zurück. Das bedeutet, dass man 2008 bei Überziehen des Kontos im Durchschnitt das 14,4-fache des Habenzinssatzes zahlte, heute hingegen ist es das 352,5-fache. Wären die Sollzinsen im selben Verhältnis zurückgegangen wie die Habenzinsen, müssten sie heute theoretisch bei 0,39 % liegen.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
easybank, Hypo OÖ, UniCredit Bank Austria, Oberbank, Bank für Tirol und Vbg., Generali Bank, bankdirekt.at, Hypo NÖ, Bank Burgenland, BAWAG P.S.K., Volksbank Wien, Erste Bank, RLB NÖ-Wien, Austrian Anadi Bank Classic-Konto, easybank easy Konto (Gehaltskonto), easybank easy Gratis (Gehaltskonto), Hello bank! Hello Gehaltskonto, ING-DiBa ING-DiBa Girokonto, UniCredit Bank Austria Relax-Konto, UniCredit Bank Austria Online Konto, Bawag P.S.K. Kontobox Large, Bawag P.S.K. Kontobox Xlarge, bankdirekt.at Gehaltskonto mit Gehaltseingang, Bank Burgenland All-In, Oberbank Vorteilskonto mobil, Sparda-Bank Austria Kontopaket Premium, Hypo OÖ Komfortkonto (Gehalt), RLB Steiermark Raiffeisen GRAZ-Konto, RLB Steiermark Raiffeisen-Steiermark-Konto, Bawag P.S.K. Kontobox Medium, Generali Bank Economy Konto, Sparkasse OÖ sKlassik-Konto, Hypo NÖ Online-light-Konto, RLB OÖ Raiffeisen-Zukunftskonto, Hypo NÖ Online-Konto, Bank Burgenland ACTIVE, Bank Burgenland CLEVER, Steiermärkische Sparkasse sKomfort-Konto, Steiermärkische Sparkasse sKomfort-Konto Gold, Volksbank Wien EXKLUSIV Konto, Kärntner Sparkasse S-Comfort-Konto, Kärntner Sparkasse s Komfort Konto Plus, Hypo Salzburg Komfortkonto, RLB Tirol RLB-Premiumkonto, Tiroler Sparkasse s All In Konto, UniCredit Bank Austria Basiskonto, Austrian Anadi Bank Kärnten Konto, Austrian Anadi Bank A1-Konto, Bawag P.S.K. Einfach online Konto, Bawag P.S.K. Konto box small, Bank f. Tirol und Vbg. BTV-Kompakt, Bank f. Tirol und Vbg. BTV Dynamik, RLB NÖ-Wien Raiffeisen Wien Konto, RLB NÖ-Wien Raiffeisen KLASSIK Konto, Erste Bank s Komfort Konto, Volksbank Wien KOMFORT-Konto

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
2 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo