KONSUMENT-Test Katzenfutter 2020 dm Fressnapf Futterhaus Sheba Whiskas im Vergleich

Katzenfutter

Nährstoffmix mitunter mangelhaft

Seite 1 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 7/2020 veröffentlicht: 19.06.2020

Inhalt

Ist das Futter, das Miez, Maunz & Co in den Futternapf bekommen, auch jenes, was ihnen guttut? Wir haben festgestellt: Oft stimmt der Nährstoffmix nicht - auch bei teuren Produkten.

 

Katzenfutter: Nährstoffe mitunter mangelhaft; (Bild: Ermolaer ALexander/Shutterstock.com)

Folgende Feuchtfutter-Produkte finden Sie in unserer Testtabelle:

  • Amazon - Cat lifelong complete chicken in gravy
  • Animonda - Vom Feinsten mit Geflügel + Kalb
  • Bozita - Feline Häppchen in Gelee mit viel Huhn
  • dm - Dein Bestes Bio reich an Huhn mit Pute, Karotte & Rapsöl
  • dm - Dein Bestes mit Geflügel & Leber in Sauce
  • Fressnapf - Fit+Fun Ragout mit Kalb & Geflügel
  • Futterhaus - activa Friends Huhn in Tomatensauce
  • Green Petfood - Faircat Happy mit Hühnchen aus artgerechter Haltung
  • Kitekat - mit Huhn in Gelee
  • lams - Naturally mit Lamm aus Neuseeland in Sauce
  • Miamor - Milde Mahlzeit Geflügel Pur & Lachs helle Filetstücke
  • Nutro Feed Clean - Wild Frontier Lachs & Huhn Pastete
  • Purina - Gourmet Gold Feine Pastete mit Thunfisch
  • Purina - One Adult Zarte Stückchen mit Huhn und grünen Bohnen
  • Schesir - Nature for Cat Bio Rind mit Huhn Organic with Apple
  • Sheba - Sauce Spéciale mit Putenhäppchen in heller Sauce
  • Vitalkraft - Poésie Sauce mit Pute in Käsesauce
  • Whiskas - 1+Jahre mit Lachs in Sauce
  • Zooroyal - Lachspastete mit Forellenstücken auf Joghurt-Gelee

Die Testtabelle enthält folgende Testkriterien und Werte: Gewicht/Inhalt, Preis pro Katzenfutterpackung und Tagesration, Testurteil, ernährungsphysiologische Qualität, Fütterungshinweise, Schadstoffe, Nutzerfreundlichkeit der Verpackung, Deklaration und Werbeaussagen.

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht:


Test: 19 Katzenfutter

Betrachtet man die Statistik, dann hat die Katze dem Hund längst den ersten Rang als beliebtestes Haustier abgelaufen. Laut der Berufsgruppe Zoofachhandel in der Wirtschaftskammer wurden im Jahr 2018 in Österreich rund 827.000 Hunde gehalten – und rund 2.034.000 Katzen. In jedem vierten heimischen Haushalt schnurrt zumindest ein Stubentiger. Und wie Katzenfreunde wissen: Ist das Futter den pelzigen Feinspitzen genehm, dann wird besonders laut geschnurrt. Doch ist das, was Murli, Miez und Maunz schmeckt, auch das, was ihnen guttut?

Wir haben gemeinsam mit der deutschen Stiftung Warentest 19 Katzen-Feuchtfutter getestet. Fazit: Fast die Hälfte der Produkte schnitt sehr gut oder gut ab, aber fünf Katzenfutter mussten mit "nicht zufriedenstellend" bewertet werden.

Worauf es bei gutem Futter ankommt

Wir untersuchten, ob das, was in den Schüsselchen und Säckchen steckt, den pelzigen Mitbewohnern eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wie Fett, Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen bietet. Wir orientierten uns dabei an einer ausgewachsenen Durchschnittskatze mit vier Kilo und leichtem Übergewicht.

In diesem Punkt konnten wir acht "sehr gut" und zwei "gut" Testnoten vergeben. Die in diesem Punkt nicht zufriedenstellenden Katzenfutter-Produkte Bozita, Fressnapf, Miamor, Purina Gourmet Gold mit Thunfisch und Vitakraft sind daher auch in der Gesamtbewertung durchgefallen. Sie ent­hielten meist zu viel an Phosphor, Natrium und Kalzium.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Kitekat mit Huhn in Gelee, Animonda Vom Feinsten mit Geflügel + Kalb, Whiskas 1+ Jahre mit Lachs in Sauce, Sheba Sauce Spéciale mit Putenhäppchen in heller Sauce, dm Dein Bestes mit Geflügel & Leber in Sauce, Iams Naturally mit Lamm aus Neuseeland in Sauce, dm Dein Bestes Bio reich an Huhn mit Pute, Karotte & Rapsöl, Zooroyal Lachspastete mit Forellenstücken auf Joghurt-Gelee, Green Petfood Faircat Happy mit Hühnchen aus artgerechterer Haltung, Purina One Adult Zarte Stückchen mit Huhn und grünen Bohnen, Nutro Feed Clean Wild Frontier Lachs & Huhn Pastete, Amazon Cat lifelong complete chicken in gravy, Futterhaus activa Friends Huhn in Tomatensauce, Schesir Nature for Cat Bio Rind mit Huhn Organic with Apple, Bozita Feline Häppchen in Gelee mit viel Huhn, Fressnapf Fit+Fun Ragout mit Kalb & Geflügel, Miamor Milde Mahlzeit Geflügel Pur & Lachs helle Filetstücke, Purina Gourmet Gold Feine Pastete mit Thunfisch, Vitakraft Poésie Sauce mit Pute in Käsesauce

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
23 Stimmen

Kommentare

  • Kitekat - die eine Sorte
    von Hanna131 am 06.07.2020 um 14:53
    Gilt denn nun das Ergebnis für ALLE Kitekatsorten oder nur die eine getestete, die leider auch nur online verfügbar ist?
    Und es hat mich erstaunt, dass trotz Hersteller-Angabe Zucker auf der Verpackung kein Zucker gefunden wurde?!
    Natürlich stehen die Katzen auf Kitekat und Co., das ist wie junkfood für die Kinder. Der Test wirft damit mehr Fragen auf, als er beantwortet und hätte getrost in Deutschland bleiben können. Dr. Zrost
  • Zucker und Getreide am ersten Platz ????
    von PeSu am 29.06.2020 um 22:00
    Ich finde diesen Test sehr bedauerlich, da sie damit viele Katzen krank machen werden. Es wird sicher viele Besitzer geben diese IHRE Nummer 1 kaufen werden und dann hinnehmen wenn ihre Katze krank wird von Zucker und Getreide. Diese Menschen lieben Ihre Tiere und vertrauen Ihnen.
    Ein sehr bedauerlicher Test, aufgrund dessen frage ich mich wie ich nun die anderen Test werten soll/kann.

    MFG die Gattin
  • Zucker
    von brumi am 26.06.2020 um 13:24
    Ich find den Test diesmal gar nicht gut.Katzen sind in erster Linie Fleischfresser. Zucker und Zuckerzusätze haben im Katzenfutter nicht`s zu suchen. Kitekat Whiskas Sheba und viele andere Marken enthalten Zucker. Geschweige von den Zuckerzusätzen die nicht deklarationspflichtig sind wie z.b.E406,E407,E410,um nur einige zu nennen.
    Als ob es nicht möglich wäre, Katzenfutter ohne Zucker herzustellen. Wie heißt es so schön: Katzen würden Mäuse kaufen.
  • zu knappes Budget
    von REDAKTION am 24.06.2020 um 17:21

    Ja, es liegt am Geld. Aufgrund unseres zu knappen Budgets sind wir bei einem Teil unserer Tests auf internationale Kooperationen angewiesen - im Fall des Katzenfutters war die deutsche Stiftung Warentest unsere Partnerin. Leider hatten wir aufgrund der Vertragsgestaltung keinen Einfluss auf die Produktauswahl.

    Wir waren vor die Wahl gestellt, auf den Test komplett zu verzichten, oder ohne die genannten Marken zu veröffentlichen. Wir haben uns für Letzteres entschieden, da wir der Meinung sind, dass die Tests interessante Informationen enthalten.
    Lesen Sie auch: https://www.konsument.at/faq

    Ihr KONSUMENT-Team

  • Meine Katze entscheidet!
    von Christa Anna am 23.06.2020 um 16:51
    Test gut oder weniger zufriedenstellend - meine Katze entscheidet. Ich kaufe nur das Futter, das unser Haustiger auch frisst. Die Katze hat keine 4 kg Gewicht, die Tierärztin ist mir ihrem Gesundheitszustand sehr zufrieden. Also kann das Futter nicht so schlecht sein.
    Aber danke für die Testergebnisse.