KONSUMENT-Test Sonnenschutzmittel für Kinder 7/2020 Kauf Preis Qualität Inhaltsstoffe 16 Cremen, Lotionen und Sprays im Vergleich

Sonnenschutzmittel für Kinder

Sonnenbrand, ade

Seite 1 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 7/2020 veröffentlicht: 24.06.2020, aktualisiert: 30.06.2020

Inhalt

Eine Creme flog raus, sonst bieten alle Produkte einen ausreichenden Schutz vor UV-Strahlung. Am besten schnitten vier Eigenmarken ab.

Diese 16 Produkte (am Bild willkürlich angeordnet) haben wir getestet. (Bild: Stiftung Warentest/VKI)

Im Test: 16 Sonnenschutzmittel für Kinder

Wir haben insgesamt 16 Cremen, Lotionen und Sprays für Kinder mit Lichtschutzfaktor 30, 50 sowie 50+ unter die Lupe genommen. Folgende Produkte finden Sie in unserem Test:  

  • Avène Eau Thermale Kinder-Sonnenspray
  • Bübchen Sonnenlotion Sensitiv
  • Cetaphil Sun Kids Liposomale Lotion
  • dm Sundance Kids Sensitiv Sonnenmilch
  • Eco Cosmetics Baby & Kids Neutral Sonnencreme für sehr sensible Haut
  • Eucerin Sensitive Protect Kids Sun Lotion
  • Garnier Ambre Solaire Kids Sensitive Expert+ Anti-Sand Spray
  • Hipp Babysanft Kinder Sonnenspray Ultra-sensitiv
  • Hofer Ombra Kids Sun Milk 50 UND 50+
  • Ladival Für Kinder Sonnenschutz Spray
  • La Roche-Posay Anthelios Dermo-Kids Wet Skin Gel
  • Lidl Cien Sun Kids Sonnencreme
  • Müller Lavozon Kids Med Sonnenmilch
  • Nivea Sun Kids Schutz & Pflege Sonnenspray
  • Spar Sun Kiss Junior Sonnenmilch
  • Weleda Baby & Kids Sun Edelweiss Sensitiv Sonnenmilch

Unsere Testtabelle informiert Sie u.a. über:

Angebotsform, Inhalt, Preis, Preis/100ml, Konservierungsstoffe, Parfümierung, Herstellerangaben über die Art des Sonnenschutzfilters, Einhalten des deklarierten Schutzes, Feuchtigkeitsanreicherung, Anwendung, Beschriftung und Verpackung.

 

Nach den Testtabellen finden Sie ein Interview mit Univ.-Prof. Dr. Harald Maier von der Universitätsklinik für Dermatologie. Er beantwortet zentrale Fragen zum Thema.


Lesen Sie nachfolgend unseren (kostenpflichtigen) Testbericht.

 

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Hofer Ombra Kids Sun Milk, dm Sundance Kids Sensitiv Sonnenmilch, Weleda Baby & Kids Sun Edelweiss Sensitiv Sonnenmilch, Lidl Cien Sun Kids Sonnencreme, Müller Lavozon Kids Med Sonnenmilch, Spar Sun Kiss Junior Sonnenmilch, Bübchen Sonnenlotion Sensitiv, La Roche-Posay Anthelios Dermo-Kids Wet Skin Gel, Hipp Babysanft Kinder Sonnenspray Ultra-sensitiv, Eucerin Sensitive Protect Kids Sun Lotion, Nivea Sun Kids Schutz & Pflege Sonnenspray, Cetaphil Sun Kids Liposomale Lotion, Avène Eau Thermale Kinder-Sonnenspray, Ladival Für Kinder Sonnenschutz Spray, Garnier Ambre Solaire Kids Sensitive Expert+ Anti-Sand Spray, Eco Cosmetics Baby & Kids Neutral Sonnencreme für sehr sensible Haut

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
13 Stimmen

Kommentare

  • Sonnencremetest KONSUMENT vs. ÖKOTEST 6 - 2020
    von REDAKTION am 14.07.2020 um 08:41
    Die unterschiedliche Bewertung hat mit den unterschiedlichen Testkriterien zu tun. Wir haben untersucht, ob die Mittel funktionieren, sprich, ob der angegebene Lichtschutzfaktor eingehalten wird und ob der vorgeschriebene UVA- und UVB-Schutz gegeben ist. Wir haben auch untersucht, wie gut die Produkte die Haut mit Feuchtigkeit anreichern. Ökotest hat sich die Produkte ausschließlich hinsichtlich der enthaltenen Inhaltsstoffe angeschaut und daraus eine Bewertung vorgenommen. Auch wir haben die Liste der Inhaltsstoffe (Art des Lichtschutzfilters, Konservierungsstoffe, Duftstoffe erhoben und in der Tabelle angegeben. Wir haben dazu allerdings keine Bewertung vorgenommen.
  • Sonnencremetest KONSUMENT vs. ÖKOTEST 6 - 2020
    von mhlburger123 am 08.07.2020 um 23:10
    Liebes Konsument Team! Wie kann es sein, dass in beiden Tests gleiche Produkte bewertet wurden und dass das Testergebnis so konträr ausfällt? Als Konsument bin ich durch das Lesen beider Tests nun verunsichert. Bitte um eine Stellungnahme. mlg Marina
  • Eco-Sonnenschutz
    von REDAKTION am 30.06.2020 um 14:05
    Damit ein Sonnenschutzmittel seinen Zweck erfüllt, nämlich die Haut vor schädlicher UV-Strahlung zu schützen, muss der UVA-Schutz mindestens ein Drittel des ausgelobten UVB-Schutzes betragen. Bei ECO war dies nicht der Fall. Das getestete Mittel ist folglich nicht zuverlässig.
  • Stellungnahme der Firma
    von REDAKTION am 29.06.2020 um 09:15
    Zur Verifikation der Ergebnisse haben wir sowohl in vivo als auch in vitro gemessen. Das unzureichende Ergebnis wurde mit beiden Messmethoden bestätigt. Die Argumentation der Hersteller dass die Methode den Unterschied macht ist keine neue: Schon 2018 ist Eco durchgefallen und hat genauso argumentiert.
  • Stellungnahme der Firma
    von MariaT am 27.06.2020 um 00:05
    Nach einer Kontaktaufnahme wurde mir mitgeteilt, dass sie Ihre Sonnencreme nochmals überprüfen lassen, obwohl diese bei bisherigen Überprüfungen immer gut abgeschnitten haben.

    Die Herstellerfirma hat bisher immer in-vivo getestet. Die Testmagazine gehen dabei den einfacheren Weg und verwenden in-vitro Tests. Die in-vitro Tests sind laut der Stellungnahme für mineralischen Sonnenschutz wenig geeignet.
    In-vivo bedeutet am Menschen
    In-vitro bedeutet unter Laborbedingungen

    Unter dem folgenden Link findet man die Stellungnahme der Firma Eco:

    https://eco-naturkosmetik.de/category/tests/

    Vielleicht wird von den Testmagazinen ja noch ein unabhängiger in-vivo Test in Auftrag gegeben.