Spezialöle: Lein-, Sesam-, Traubenkernöl

Stark belastet

Seite 1 von 16

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 10/2016 veröffentlicht: 29.09.2016, aktualisiert: 31.10.2016

Inhalt

Spezialöle sollen für kulinarische Abwechslung sorgen. Für unseren Test konzentrierten wir uns auf Leinöl, Sesamöl, Traubenkernöl, Walnussöl, Kokosnussöl und Arganöl. Drei Produkte waren so mit Schadstoffen belastet, dass sie nicht verkauft werden dürften.

Diese Speiseöle haben wir getestet:

Leinöl

  • Alnatura
  • Bio Primo
  • Natur aktiv
  • Spar Natur pur

Sesamöl

  • Alnatura
  • International Collection
  • Pelzmann
  • Shan‘shi

Walnussöl

  • Arioli
  • Fandler
  • Sabo
  • Spar Premium

Exotische Öle

  • dm bio Kokosöl
  • Dr. Goerg Bio Kokosöl
  • Spar Premium Bio-Arganöl

In den Testtabellen finden Sie Informationen zu: Herkunft, Schadstoffe, Weichmacher, Sensorik, Kennzeichnung, ua

Nachfolgend unser Testbericht.


Die Zeiten, in denen man sich mit einem Pflanzenöl zum Kochen und einem zweiten für Salate begnügte, sind vorbei. Jetzt wird auf Abwechslung gesetzt und gerne auch zu Spezialölen gegriffen. Arganöl, Walnussöl & Co kommen vor allem in der kalten Küche zum Einsatz, sie eignen sich aber auch zum Würzen warmer Gerichte. Manche Öle können zudem erhitzt und zum Kochen verwendet werden. Mittlerweile gibt es in vielen Geschäften ein großes Angebot an Ölen verschiedener Früchte und Saaten.

Test: Leinöle, Sesam­öle, Traubenkernöle, ...

Wir kauften für unseren Test Leinöle, Sesam­öle, Traubenkernöle, Walnussöle und exo­tische Öle (Kokosnussöle, Arganöl) in Supermärkten, Drogeriemärkten, bei Diskontern und in einem Bio-Markt ein. Insgesamt ­landeten 19 verschiedene Produkte in unserem Einkaufswagen, zehn davon stammten aus biologischer Landwirtschaft. Gleich in den Geschäften wurde klar: Wer bei Speiseöl auf Spezialitäten setzt, muss oft ganz schön tief in die Tasche greifen.

Bis zu 100 Euro pro Liter

Leinöle waren mit knapp 10 €/Liter (Natur aktiv) bis an die 12 €/Liter (Spar Natur pur) noch recht günstig. Das preiswerteste Sesamöl kam auf knapp 12 €/Liter (International Collection), das teuerste auf rund 23 € (Pelzmann). Bei den Traubenkernölen waren die Preisunterschiede enorm. Das günstigste Produkt (Arioli) kostete rund 7,60 €/Liter, das teuerste (Fandler) sage und schreibe 99,90 €/Liter. Dieses kalt gepresste Bio-Traubenkernöl war das bei Weitem kostspieligste Produkt unseres Tests. Für Walnussöl legten wir an der Kassa zwischen knapp 20 € (Billa, Merkur Immer Gut) und fast 56 €/Liter (Fandler) ab, für Arganöl rund 68 €/Liter (Spar ­Premium). Dagegen war das Kokosöl mit 17,50 € (dm bio) bzw. knapp 31 €/Liter (Dr. Goerg) schon fast wieder wohlfeil.

Kaltgepresst oder raffiniert

Abgesehen vom verwendeten Rohprodukt wirkt sich natürlich auch das Herstellungsverfahren auf den Preis aus: Speiseöl gibt es kalt gepresst oder raffiniert. Raffiniertes Öl kostet im Allgemeinen weniger als kalt­gepresstes. So auch bei den Sesam-, Traubenkern- und Walnussölen im Test. Hier waren die billigsten Produkte samt und sonders raffiniert, die teuersten kalt gepresst. Die untersuchten Leinöle und exotischen Öle ­waren alle kalt gepresst.

Verkostung

Wie bei unseren Lebensmitteltests üblich, wurden die Proben sofort nach dem Einkauf ins Labor gebracht. Dort wurden sie zunächst von Gutachtern verkostet. Laut Österreich­ischem Lebensmittelbuch soll der Geruch und Geschmack von Ölen "neutral bis art­eigen und nicht kratzend, bitter, tranig, ranzig oder fischig" sein; nicht raffinierte und native Öle sollen zudem "oft einen deutlichen, artspezifischen Saat- oder Fruchtgeschmack" aufweisen.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Bio Primo Natives Leinöl, Natur aktiv Leinöl, Spar Natur Pur Bio-Leinöl, Alnatura Leinöl, Shan'shi Sesamöl, Pelzmann Sesamöl, Alnatura Sesamöl, International Collection Sesamöl, Fandler Bio-Traubenkernöl, Arioli Traubenkernöl, Spar Premium 100 % Reines Traubenkernöl, Sabo Traubenkernöl, Fandler Bio-Walnussöl, Spar Premium 100 % Reines Walnussöl, Billa Walnussöl, Merkur Immer gut Walnussöl, Dr. Goerg Bio Kokosöl, Spar Premium Bio-Arganöl, dm bio Kokosöl

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
44 Stimmen

Kommentare

  • Kokosöl dm
    von REDAKTION am 05.01.2017 um 13:46
    Das Kokosöl von dm war so stark mit Weichmachern belastet, dass die gesetzlich festgesetzten Grenzwerte überschritten wurden. Das Öl war somit nicht verkehrsfähig. Dm hat, nachdem die Ergebnisse unseres Tests bekannt wurden, angekündigt, das Produkt der betroffenen Charge aus dem Handel zu nehmen.
  • Kokosöl dm
    von zimtstern am 05.01.2017 um 13:26
    Hallo Wieso ist das Kokosöl von dm NICHT ZUFRIEDENSTELLEND? Die SCHADSTOFFE Werte sehen besser aus als die von Dr. Goerg
  • Alnatura Leinöl
    von hildegondo am 12.11.2016 um 19:49
    Ihre Bewertung des Leinöls von Alnatura fiel "durchschnittlich" aus, die Bewertung von Stiftung Warentest mit "gut". Wird da nach unterschiedlichen Kriterien beurteilt. Natürlich wird das Öl mit der "besseren" Bewertung angepreist! Irgendwie irritierend!!
  • leinöl
    von REDAKTION am 06.10.2016 um 13:23
    Damit möglichst viele Konsumentinnen und Konsumenten von unseren Test profitieren können, konzentrieren wir uns auf Produkte, die in Österreich möglichst weit verbreitet im Handel zu finden sind.Daher haben wir uns beim Öltest für große bekannte Marken und Handelsmarken entschieden. Leider beziehen die getesteten Leinöl-Hersteller die Rohware aus Indien, Rumänien und Kasachstan. Unter den getesteten Traubenkern- und Walnussölen finden sich aber auch heimische Produkte.
  • Reaktionen auf Walnusstest Merkur
    von REDAKTION am 06.10.2016 um 13:20
    Unsere Proben wurden in einem zertifizierten, unabhängigen Labor untersucht. Die Testergebnisse sprechen für sich, weshalb keine weitere Stellungnahme unsererseits erforderlich ist.
KONSUMENT-Probe-Abo