Zahnpasten

Sehr gut um 39 Cent

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2016 veröffentlicht: 27.10.2016

Inhalt

Test: Die meisten Universalzahncremen schützen zuverlässig vor Karies. Aber auf vielen zinkhaltigen Pasten fehlt ein wichtiger Hinweis.

In unserem Test finden Sie:

  • Aronal - Zahnfleischschutz mit Zink
  • blend-a-med - classic
  • blend-a-med - complete extra frisch
  • blend-a-med - complete milde Frische
  • Colgate - Total Daily Repair
  • dm/alverde Naturkosmetik - 5 in 1 Zahncreme Nanaminze
  • dm/Dontodent - Complete Extra Frisch 7x Rundumschutz
  • el-ce med - Kräuter plus
  • Lavera - Basis Sensitive Zahncreme Classic
  • Lidl/dentalux - Complex 3 Kräuter Fresh6
  • Lidl/dentalux - Complex 7 Total Care Plus
  • Neobio Natural Cosmetics - Fluorid Zahncreme
  • Odol-med3 - Complete Care Reiner Atem
  • Oral-B blend-a-med Pro-Expert - Tiefenreinigung
  • Pearls & Dents - Medizinische Spezialzahncreme
  • Penny/All-dent - Zahncreme Intensive care
  • Rot Weiss - Zahncreme
  • Sante - Dental med Zahncreme Vitamin B1212)
  • Theramed - Complete plus umfassende Mundhygiene
  • Theramed - Original
  • Weleda - Sole-Zahncreme
  • Zirkulin - Propolis Zahnpasta

Die Testtabelle informiert über: Preis pro 100 ml, Wirkung gegen Karies und Zahnbelag (Plaque), Schutz und Pflege des Zahnfleisches, Entfernung von Zahnstein und Verfärbungen, Wirksamkeit gegen Parodontitis, Schmerzempfindlichkeit und Mundgeruch, Fluoridgehalt, Triclosan, Deklaration und Werbeaussagen. - Und hier unser Testbericht:


Wenn es um die Zahnpflege geht, greifen viele zu Universalzahnpasten. Die Produkte sollen vor Karies schützen, Zahnbelag, Zahnstein und Verfärbungen beseitigen und für frischen Atem sorgen. Unsere Kolleginnen und Kollegen von der Stiftung Warentest ­haben 23 in Österreich erhältliche Universalzahnpasten zum Test ins Prüflabor geschickt.

Eigenmarken der Supermärkte

Vertreten war neben Markenprodukten und preiswerten Pasten von Eigenmarken der ­Supermärkte, Diskonter und Drogeriemärkte auch eine echte Kostbarkeit: das Zahngel Swiss Smile d‘Or mit echtem Goldstaub für rund 120 Euro pro Tube. Im Labor glänzte die Paste allerdings nicht gerade.

Die Mehrheit der für Otto Normalverbraucher erschwinglichen Zahnpasten macht es besser: Drei Produkte schnitten im Test sehr gut ab, acht immerhin noch gut. Bei den neun Produkten mit durchschnittlicher Bewertung fehlt ein Hinweis, dass sie sich wegen ihres Zinkgehalts nicht für ­Kinder und Jugendliche eignen. Drei ­Zahnpasten erwiesen sich als nicht zufrieden­stellend. ­Neben den Naturkosmetik-Cremen von ­Lavera und Weleda auch ­Zirkulin Propolis.

Ohne Fluorid besteht Kariesgefahr

Die Kariesprophylaxe ist bei ­diesen Pasten unzureichend, weil sie kein Fluorid enthalten. Fluorid gibt den ­Zähnen ­Mineralien zurück und macht sie widerstandsfähiger ­gegen Säuren und Bakterien.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Oral-B blend-a-med Pro-Expert Tiefenreinigung, Theramed Complete plus umfassende Mundhygiene, Colgate Total Daily Repair, el-ce med Kräuter plus, Lidl/dentalux Complex 3 Kräuter Fresh, Lidl/dentalux Complex 7 Total Care Plus, dm/Dontodent Complete Extra Frisch 7x Rundumschutz, Neobio Natural Cosmetics Fluorid Zahncreme, Rot Weiss Zahncreme, Odol-med3 Complete Care Reiner Atem, Penny/All-dent Zahncreme Intensive care, Theramed Original, Lavera Basis Sensitive Zahncreme Classic, Zirkulin Propolis Zahnpasta, dm/alverde Naturkosmetik 5 in 1 Zahncreme Nanaminze, Pearls & Dents Medizinische Spezialzahncreme, Sante Dental med Zahncreme Vitamin B12, blend-a-med complete extra frisch, blend-a-med complete milde Frische, Aronal Zahnfleischschutz mit Zink, blend-a-med classic, One Drop Only Zahncreme Konzentrat, Weleda Sole-Zahncreme

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
28 Stimmen

Kommentare

  • Schön, das KONSUMENT-Tests etwas bewirken
    von NETclub50plus am 03.02.2017 um 15:03
    Wie am Beispiel der Oral-B Pro-Expert zu sehen: Diese wurde im Test wegen fehlender Hinweise auf die eingeschränkte Eignung für Kinder abgewertet (offenbar gleich um zwei Stufen?). Mittlerweile findet sich auf der Tube ein ausführlicher Hinweis darauf, der Hersteller hat reagiert. ============================================================= Eine Anmerkung zur Theramed Complete plus: Die Verpackung erhält im Test eine "gute" Bewertung. Diese Einschätzung teile ich nicht. Das Produkt hat eine sehr eigenwillige Gestaltung des Zahnpasten-Spenders, mit einem Kunststoff-Deckel oben, wie ein Haarspray oder Rasierschaum. Gut, soll sein. Verliert man den Deckel aber (oder wirft man ihn weg, weil man ihn als entbehrbar einschätzt), trocknet die Zahnpasta in Tagesfrist ein. Dann hat man unweigerlich beim nächsten Zähneputzen verklumpte Zahnpasta in der Größe einer kleinen Erbse im Mund, die man ausspucken oder "mit Gewalt" an den Zähnen verkleinern muss. Nicht optimal.
  • paradontax
    von Vondrak am 23.11.2016 um 07:58
    Bitte beim nächsten Test berücksichtigen. Im deutschen Stiftung Warentest wurde diese auch nicht geprüft!
  • Theramed Complete plus
    von REDAKTION am 22.11.2016 um 14:57
    Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat im Mai 2015 die Empfehlung herausgegeben, dass zinkhaltige Zahnpasten für Erwachsene eine entsprechende Kennzeichnung tragen sollten. Zu diesem Zeitpunkt war der in der Konsumentausgabe 7/2015 publizierte Zahnpastatest bereits abgeschlossen und für die Publikation aufbereitet. Theramed Complete plus wurde Testsieger, weil diese Zahnpasta sowohl was die Kariesprophylaxe als auch die Entfernung von Verfärbungen angeht sehr gut ist. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Im aktuellen Test (Konsument 11/2016) haben wir aber im Gruppenurteil zur Deklaration die Forderung des BfR sehr wohl eingehen lassen. Da der Hinweis auf Zink fehlt, kam es zur Abwertung des Produktes.
  • Theramed Complete plus
    von Kremser Bank am 22.11.2016 um 14:08
    Warum ist die Theramed Complete plus bei einen vorigen Test bei euch Testsieger und jetzt widerum nur durchschnittlich?
  • MERIDOL?
    von REDAKTION am 10.11.2016 um 15:03
    Für Meridol gilt das gleiche wie für Elmex Kariesschutz. Beide Produkte waren 2013 im Test (siehe Konsument5/2013).
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo