KONSUMENT.AT - Vegane Burger - Test Vegane Burger: Iglo Green Cuisine, Garden Gourmet, Spar Veggie, Vega Vita u. a.

Vegane Burger

Gesünder als aus Fleisch?

Seite 1 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2020 veröffentlicht: 16.11.2020

Inhalt

Die fleischlosen Burger werden immer beliebter, doch sind sie ­wirklich eine gesündere Alternative zu Fleisch und können sie geschmacklich mithalten?

Test Vegane Burger: Taugen Vleisch-Burger? (Bild: Nina-Firsova/Shutterstock.com)

Folgende Vleisch-Burger finden Sie im Test:

  • Beyond Meat Beyond Burger
  • Garden Gourmet Sensational Burger
  • Garden Gourmet Vegane Burger
  • Just veg! Burger
  • Iglo Green Cuisine Vegetarische Burger Laibchen
  • Next Level Meat Next Level Burger
  • Rügenwalder Mühle Vegane Mühlen Burger Typ Rind
  • Spar Veggie Vegane Burger-Laibchen
  • Vega Vita Burger
  • Veggie Life Fan Burger
  • Vegini Burger

Die Testtabelle informiert über: Testurteil, Preis, Füllmenge in Gramm, Anzahl der Burger in der Packung, biologische Landwirtschaft, Vegan-Label, Ersatzprotein, Mineralölrückstände;

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


Fleischersatz oder Fleischreduktion

Konsumentinnen und Konsumenten leben zunehmend bewusster. Dazu zählt auch der Verzicht auf Fleisch beziehungsweise zumindest eine Reduktion des Fleisch­konsums. Doch weil wir Gewohnheitstiere sind, sollen die vegetarischen oder veganen Ersatzprodukte in Geschmack, Geruch, Aussehen und Konsistenz dem Fleisch-Pendant möglichst ähnlich sein.

Bei Burgern ist das mittlerweile relativ einfach. Seit ­einigen Jahren gibt es Burger-Patties, die wie ihr vom Tier stammendes Gegenstück aussehen, ähnlich riechen und auch so schmecken. So verwundert es nicht, dass der Markt wächst.

Wie gesund sind fleischlose Burger?

Valide Zahlen gibt es aus Deutschland: Dort liegt der Marktanteil vege­tarischer Burger-Patties mittlerweile bei 17 Prozent. In jüngster Zeit verzeichneten die Produkte einen massiven Umsatzsprung von 33 Prozent. Die Motive, warum immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten zum fleischlosen Burger ­greifen, sind Gesundheit, Umweltschutz und das Tierwohl. Wir wollten wissen, wie gesund die veganen Burger sind und wie gut sie schmecken, und haben elf vegane ­Burger-Patties ge­testet.

Vier gute im Test

Geschmacklich gibt es an den Produkten nichts auszusetzen. Das attestieren uns die Experten, die die fleischlosen Burger für uns verkostet haben. Auch was die Beschaffenheit angeht, waren die fleisch­losen Patties in Ordnung. Dass wir dennoch nur vier Produkte (Vega Vita, Veggie Life, Just veg! und Vegini) mit dem Testurteil "gut" ­bewerten konnten, liegt teilweise an den Mineralölrückständen, die wir in den Patties fanden. Als relativ hoch belastet im Test erwies sich hier die Ware von Beyond Meat, Next Level Meat, Spar Veggie und Iglo Green Cuisine.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
25 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Der Geschmack ist nach wie vor das Wichtigste
    von Mag Zirnig am 23.12.2020 um 22:30
    Die einheitliche Geschmackseinstufung der Fachverkoster als "sehr gut" und die Beschaffenheitsbeschreibung als "in Ordnung" ist gleich "sehr gut" orientiert sich offenbar an der Bezeichnung "Burger" und dem damit verbundenen Mindeststandard für Fast Food, das mit viel Ketchup und Mayonnaise gegessen wird. Ich habe beim Durchkosten ein saftiges faschiertes Laibchen als Vergleichsmaßstab herangezogen, das ohne geschmacksverändernde Sauce gegessen wird, und deutliche Unterschiede in Geschmack und Konsistenz festgestellt. Während die Iglu Burger-Laibchen und die Veggie Life Bratlinge (nicht im Test) sehr nahe an die Fleischvorlage herankommen, ist z.B. der Garden Gourmet Sensational Burger weit davon entfernt und hat eine dichte, zähe Konsistenz, die beim Kauen eher an flachsiges Fleisch erinnert. Warum keine zeitlich gestaffelte Laienverkostung unter Einhaltung von Covid-19-Regeln organisiert werden konnte, ist mir nicht klar. Nach der Beschreibung der Miniverkostung zu urteilen, wäre das Ergebnis bestimmt aussagekräftiger gewesen als die Experteneinstufung. Ich hoffe auf einen Folgetest, z.B. von vegetarischen Bällchen, mit differenzierter Geschmacksbewertung und vielleicht auch Aussagen zur Haltbarkeit und der Qualität dieser Produkte gegen Ende der Haltbarkeitsfrist.
  • Verpackung der Burger
    von klaushengster am 19.11.2020 um 15:05
    Wie sieht es mit der Verpackung der Burger aus? Wurden die verschiedenen Folien und Schalen auf Weichmacher odgl. Schadstoffe auch getestet? So kleine Mengen stellen doch ein grosses Abfallproblem dar.Am besten selbst kochen - da weiss man, was drin ist und vermeidet viele Schadstoffe.