Citroen, Maserati und Mercedes

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2017 veröffentlicht: 28.09.2017

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Citroen, Maserati und Mercedes.

Citroën: Klimaanlagenkompressor könnte sich lösen; Jumpy IV und Spacetourer; 191 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)

Maserati: Ausfall elektrische Sitzverstellung: Ghibli, Levante und Quattroporte; 6/2013 bis 12/2016. Leitungsriss kann zu Motorleistungsverlust führen: Levante Diesel Modelljahr 2017. (kfz-rueckrufe.de)

Mercedes: Feuchtigkeitseintritt kann Servolenkung deaktivieren; GLE/GLS (BR 166), GLE Coupé (BR 292) und E-Klasse 4MATIC (BR 207/213); 8/2015 bis 6/2016; 717 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)

KONSUMENT-Probe-Abo