KONSUMENT.AT - Babynahrung: WHO warnt - Gefahr von Übergewicht und Kariesbefall

Babynahrung: WHO warnt

Zu viel Zucker

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2019 veröffentlicht: 29.08.2019

Inhalt

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor Zucker und Süßstoffen in Babynahrung.

Eine frühzeitige Gewöhnung an gesüßte Nahrungsmittel könne für den Rest des Lebens die Gefahr von Übergewicht und einer Zerstörung der Zähne durch Kariesbefall fördern. Die WHO empfiehlt, Babys in den ersten sechs Monaten ausschließlich mit Muttermilch zu ernähren.

Gesüßten Getränke für Kinder ungeeignet

Insofern sei es laut WHO irreführend, wenn auf den Etiketten von Nahrungsmitteln stehe, dass sie für Babys unter sechs Monaten geeignet seien. Sämtliche gesüßten Getränke, auch Fruchtsäfte, sollten laut WHO den Hinweis tragen, dass sie für Kinder unter drei Jahren nicht geeignet sind.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen