Handl Tyrol Milde Tyrolini

Luftig verpackt

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2016 veröffentlicht: 27.10.2016

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Beutel Salami-Sticks, der zu einem erheblichen Teil nur Luft enthält.

 

Das steht drauf: Handl Tyrol Milde Tyrolini

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Handl Tyrol hat unter der Bezeichnung Tyrolini verschiedene Sorten Salami-Sticks in seinem Sortiment und bewirbt sie im Internet als Snack für zwischendurch. "Ob in der Schule oder im Büro, ob zwischen zwei Mahlzeiten oder zwischen zwei Meetings: die neuen Tyrolini in drei leckeren Sorten sind die ideale Stärkung für den kleinen Hunger ...", heißt es auf der unternehmenseigenen Homepage.

Salami-Sticks nicht so lang wie Packung

Wir nahmen eine Packung Milde Tyrolini unter die Lupe. Die Würstchen stecken in einer Aufreißpackung. Hat man den Beutel geöffnet, sieht man, dass die Salami-Sticks nur knapp zwei Drittel so lang sind wie die Packung. Der Beutel ist also zu etwa einem Drittel leer und enthält weit weniger Würstchen, als es von außen den Anschein hat. Die Salami-Sticks würden wohl auch in eine wesentlich kleinere Verpackung problemlos hineinpassen. Oder?

Verpackungsänderung?

Wir fragten bei Handl Tyrol nach. Dort erklärte man, dass die Verpackungsgröße im Wesentlichen durch technische Vorgaben bei der Produktion und Verpackung bestimmt sei. Das Unternehmen kündigte aber auch an, dass derzeit neue Verpackungssysteme geprüft würden. Wir bleiben dran.

 

 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI