Knorr Salatkrönung 7-Kräuter Klare Marinade

Mehr als eine Prise Zucker

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 14.06.2018

Inhalt

   Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Basis für Salatmarinade mit viel Zucker.

Das steht drauf: Knorr Salatkrönung 7-Kräuter Klare Marinade 

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Mit Knorr Salatkrönung 7-Kräuter, einer Fertigmischung, lässt sich auf die Schnelle Salatmarinade und damit wiederum Salat zubereiten. Beutelinhalt einfach mit Wasser und Öl anrühren (die Zugabe von Essig ist nicht nötig), mit dem vorbereiteten Salat mischen, fertig. „Guter Geschmack ist unsere Natur“ und „Natürlich ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffe, Farbstoffe“ steht vorne auf der Packung. Das hört sich doch vielversprechend an. Doch die umfangreiche Zutatenliste auf der Verpackung sorgt für Überraschung.

Umfangreiche Zutatenliste

Demnach besteht Knorr Salatkrönung 7-Kräuter aus Zucker, Maltodextrin, jodiertem Speisesalz, dem Säureregulator Natriumdiacetat, dem Säuerungsmittel Citronensäure, 5 % Kräutern (Petersilie, Basilikum, Schnittlauch, Thymian, Kerbel, Dill, Liebstöckl), Stärke, Milchzucker, Knoblauch, Zwiebeln, Palmöl, Senfsaatpulver, Pfeffer, Zitronensaftpulver, Curcuma und Aromen.

Hauptzutaten: Zucker und Maltodextrin

Zucker und Maltodextrin (ein Kohlenhydratgemisch, das vor allem aus Maisstärke gewonnen wird) als Hauptzutaten? Und zusätzlich auch noch Milchzucker? Von klassischen Marinaderezepten weicht dieses Produkt jedenfalls beträchtlich ab. Laut Nährwerttabelle enthalten 100 ml dieser zubereiteten Mischung 4,1 g Zucker. Eine Portion à 30 ml kommt damit auf einen Zuckergehalt von 1,2 g. 

1,2 g Zucker pro Portion

„Dies entspricht einer Prise Zucker pro Portion, die auch die gute Köchin oder Hausfrau zum Abrunden zu Dressings, die säurebetonte Zutaten wie Essig enthalten, dazu gibt“, erklärte Unilever auf unsere Bitte um Stellungnahme. Dieses Argument können wir nicht nachvollziehen. Denn als Prise bezeichnet man im Allgemeinen diejenige Menge einer feinkörnigen Substanz, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt. Je nachdem, wie groß die Finger sind, entspricht dies in etwa 0,3 g. Doch diese Menge wäre nur ein Viertel der vom Hersteller angegeben 1,2 g Zucker pro Portion. 

Und dass die Säuerung der 7-Kräuter Klaren Marinade durch Zusätze wie Säureregulatoren und Säuerungsmittel statt mit Essig erfolgt, würde man bei einem Produkt, das damit wirbt, ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen und Farbstoffen erzeugt zu sein, auch nicht vermuten.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI