KONSUMENT.AT - SanLucar Smoothie Mango Maracuja - Namensgebende Zutaten kaum enthalten

SanLucar Smoothie Mango Maracuja

Hauptsächlich Apfelsaft und Apfelpüree

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 24.10.2019

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Mango-Maracuja-Smoothie von SanLucar, der überwiegend aus Apfel besteht.

 

Das steht drauf: SanLucar Smoothie Mango Maracuja

Gekauft bei: Billa

Das ist das Problem

Auf der Flasche SanLucar Mango Maracuja Smoothie sind Mango und Maracuja groß ins Bild gesetzt. Also wird der Smoothie wohl auch großteils aus diesen Früchten bestehen. Ein glatter Trugschluss, wie eine Kundin erbost feststellte.

Knapp 70 % Apfelsaft bzw. Apfelpüree

Sie hatte eine Flasche SanLucar Mango Maracuja Smoothie gekauft. „Zu Hause habe ich die Flasche umgedreht und die Zutatenliste durchgelesen: 36,8 % Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat, 32 % Apfelpüree, 24,5 % Mangopüree, 6,5 % Maracujasaft aus Maracujasaftkonzentrat, 0,2 % Acerolaextrakt. Es ist doch nicht in Ordnung, dass mir vorgegaukelt wird, dass ich einen Mango und Maracuja-Smoothie kaufe, wenn zu beinahe 70 %!!!!!!! Apfelsaft bzw. Apfelpüree drinnen ist. Wieso darf das sein?“, schrieb sie uns.

Mangopüree und Maracujasaft als "geschmacksgebende Zutaten"

SanLucar erklärte auf unsere Bitte um Stellungnahme, dass beim Mango-Maracuja-Smoothie Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat und Apfelpüree für die angenehme Trinkbarkeit, natürliches Süße-Empfinden und als geschmacksneutrale Grundlage verwendet werde. Mangopüree und Maracujasaft aus Maracujasaftkonzentrat seien die geschmacksgebenden Zutaten und würden daher die Namensgebung und die Etikettgestaltung des Smoothies bestimmen.

Was draufsteht, sollte auch drin sein

Wir meinen aber: Wenn der Smoothie schon großteils aus Äpfeln besteht, dann sollten auch Äpfel die Namensgebung und Etikettgestaltung des Smoothies bestimmen.  

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen