Rechtsschutz-Versicherungen

Richtiger Schutz im Streitfall

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 3/2017 veröffentlicht: 23.02.2017, aktualisiert: 03.04.2017

Inhalt

Wer eine Rechtsschutzversicherung abschließen will, sollte überlegen, welche Risiken abgedeckt werden sollen, und das Kleingedruckte genau studieren.

Wir haben Rechtsschutzversicherungen folgender Anbieter verglichen:

  • Allianz
  • Arag
  • D.A.S. Rechtsschutz
  • Donau Versicherung AG
  • Grazer Wechselseitige
  • HDI
  • Helvetia
  • Roland
  • Uniqa
  • VAV
  • Wiener Städtische
  • Wüstenrot
  • Zürich

In der Tabelle finden Sie einen Überblick über die wesentlichen Leistungen und Prämien für jeweils zwei Rechtsschutzpakete: Komplett und Verkehr.

Prä­mien und Versicherungssummen können nur bedingt verglichen werden, da die Leistungen in den Teilbereichen voneinander abweichen. Generali hat ab­gelehnt, am Vergleich teilzunehmen.


Man muss nicht besonders streitlustig sein, um vor Gericht zu landen. Ein starrköpfiger Nachbar, ein uneinsichtiger Chef oder ein übereifriger Ordnungshüter können rasch dazu führen, dass man sich plötzlich vor ­Gericht wiederfindet. Und das kann bei den Raffinessen moderner Rechtssysteme eine ziemliche Herausforderung werden.

Professionelle Unterstützung ist hier unumgänglich, aber die Kosten für Rechtsexperten und Gebühren können sich summieren. ­Damit man darauf nicht sitzen bleibt, muss man schon im Vorfeld verschiedene Bau­steine ­einer Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben.

Kosten und Prozessrisiko übernommen

Diese übernimmt dann die Kosten für Rechtsanwälte und Sachverständige, bezahlt die Gerichtsgebühren und trägt das Prozessrisiko, denn im Zivilverfahren muss die unterlegene Partei auch die Kosten der Gegenseite übernehmen. Bezahlt werden also alle im Zusammenhang mit dem Rechtsstreit entstehenden Kosten, aber natürlich nicht der Streitgegenstand oder die Strafe selbst.

All-Risk-Pakete gibt es nicht

Rechtliche Auseinandersetzungen können sich in zahlreichen beruflichen und privaten Lebensbereichen auftun. Ein Komplettangebot, das alle denkbaren Rechtsstreitigkeiten abdeckt, wäre nur für wenige bezahlbar und für viele Versicherte auch unsinnig. Denn manche Rechtsschutzaspekte betreffen einen unter Umständen wenig oder gar nicht – zum Beispiel der Kfz-Rechtsschutz, wenn man nie Auto fährt. Es gibt daher einzelne Bausteine, die man nach persönlichem ­Bedarf kombinieren kann (siehe Kapitel "Die Bausteine").

Wenig Schutz bei Geldanlage, Scheidung, Hausbau

Außerdem bieten die Rechtsschutzversicherer von sich aus manches gar nicht (mehr) an, etwa Rechtsschutz bei Auseinandersetzungen rund um die Vermögensveranlagung, Trennung oder Scheidung oder für Streitigkeiten beim Hausbau. In den ­vergangenen zehn Jahren wurde in diesen Bereichen der Leistungsumfang in den ­Musterbedingungen deutlich reduziert oder ganz aufgehoben.

Haben Sie den richtigen Versicherungs-Mix? Der VKI-Risiko-Check zeigt Ihnen, welche Versicherungsprodukte für Ihre Lebenssituation vorrangig und welche verzichtbar sind: www.vki.at/risiko-check Bild: vladwel/Shutterstock.com

 

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Allianz www.allianz.at, Arag www.arag.at, D.A.S. Rechtsschutz AG www.das.at, Donau Versicherung AG www.donauversicherung.at, Grazer Wechselseitige www.grawe.at, HDI www.hdi.at, Helvetia www.helvetia.at, Roland www.roland-rechtsschutz.at, Uniqa www.uniqa.at, VAV www.vav.at, Wiener Städtische www.wienerstaedtische.at, Wüstenrot www.wuestenrot.at, Zürich www.zurich.com

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
22 Stimmen

Kommentare

  • Donau-Versicherung
    von REDAKTION am 28.02.2017 um 11:15
    Vielen Dank für den Hinweis! Leider gab es einen kleinen Kommunikationsfehler. Nach Rücksprache mit der Donauversicherung haben wir die Angabe in der Tabelle korrigiert. Ihr Konsument-Team
  • Versicherungsstreitigkeiten bei Donau versichert
    von geraldlayr am 24.02.2017 um 10:05
    Liebes Konsument-Team! Bei der Donau Versicherung sind, abweichend von Ihrem Vergleich, Versicherungsstreitigkeiten sehr wohl im Rahmen der Rechtsschutz-Versicherung mitversichert. Liebe Grüße! Gerald Layr
KONSUMENT-Probe-Abo