Butter

Alles in Butter

Seite 1 von 16

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2017 veröffentlicht: 24.05.2017, aktualisiert: 30.05.2017

Inhalt

Sie schmeckt nicht nur auf Brot gut, sondern wird auch gerne zum Kochen und Backen verwendet. Wir haben Butter getestet – und die Ergebnisse können sich - auch wenn der Preis gestiegen ist - sehen lassen.

Wir haben Butter von folgenden Herstellern getestet:

  • Alpengut Österreichische Teebutter
  • Besser Bio Bio-Butter
  • Billa Bergbauern Heumilch Teebutter
  • Bio+ Teebutter
  • Clever Teebutter
  • Butter-Test: Billa, Clever, Merkur Immer Gut, NÖM, Primina, Spar, TirolMilch, Zurück zum Ursprung, uvm. Echt Bio Butter
  • Ein gutes Stück Heimat Bio-Butter
  • Ich bin Österreich Teebutter
  • Ja! Natürlich Alpenbutter
  • Kerrygold Butter aus Irland
  • Milfina Teebutter
  • Nöm Original Waldviertler Bio Butter
  • Nöm Teebutter
  • Nöm Teebutter (Becher)
  • SalzburgMilch Teebutter streichzart
  • S-Budget Butter 
  • Schärdinger Fasslbutter
  • Schärdinger Primina
  • Spar Natur pur Bio-Butter
  • Spar Teebutter
  • Tirol Milch Bergbauern Butter
  • Zurück zum Ursprung Bergbauern Sauerrahm Butter
  • Merkur Immer gut Bergbauern Heumilch Teebutter

In der Testtabelle finden Sie Infos und Bewertungen zu: Mikrobiologie, Zusammensetzung, Kennzeichnung, Verkostung (Laien und Experten), Herstellerangaben. ACHTUNG: Die angegebenen Preise stammen vom April und können durch die Preissteigerungen vom Sommer 2017 inzwischen teilweise überholt sein. - Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


Ob Butter besser ist als Margarine und wie viel Fett bei einer gesunden Ernährung erlaubt ist, zeigt Ihnen auch unser Video:

Test: Teebutter, Sommerbutter, Fasslbutter, ...

Ein Blick ins Kühlregal zeigt: Bei Butter ist die Auswahl groß – verschiedene Sorten von zahlreichen Herstellern liegen dicht an dicht. Da gibt es Teebutter, Sauerrahm- und Süßrahmbutter, Sommerbutter, Fassl­butter, Primina, heimische und Importprodukte, Butter aus konventioneller Landwirtschaft und Bio-Butter Für unseren aktuellen Test suchten wir aus der Fülle des Angebots 23 Produkte aus.

Von der Milch zur Butter

Der Rohstoff für Butter ist ausschließlich Milch. Um ein Kilogramm Butter herzu­stellen, sind im Schnitt 22 Liter Milch nötig. Lange Zeit war die Herstellung von Butter eine schweißtreibende Angelegenheit. Der von der Milch abgeschöpfte Rahm wurde in ein Butterfass gefüllt und gestampft, um das Milchfett von der Buttermilch zu trennen.

Sauerrahm oder Süßrahm

Heute erfolgt die Herstellung von Butter in den Molkereien industriell. Zuerst wird in einer Zentrifuge die Rohmilch in Magermilch und Rahm getrennt. Anschließend erhitzt (pasteurisiert) man den Rahm, um Mikro­organismen abzutöten und die eiweiß- und fettspaltenden Enzyme zu inaktivieren. Dann lässt man den Rahm reifen.

Für Sauerrahmbutter wird eine Säuerungskultur vor der Reifung, für mild gesäuerte Butter nach der Reifung zugesetzt. Bei Süßrahmbutter entfällt dieser Schritt. Je nach Reifezeit und -temperatur entwickelt sich das typische Butteraroma, das Geruch und Geschmack des Produktes prägt.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
S-Budget Butter, Spar Teebutter, Zurück zum Ursprung Bergbauern Sauerrahm Butter, Merkur Immer gut Bergbauern Heumilch Teebutter, Bio+ Teebutter, Clever Teebutter, Ich bin Österreich Teebutter, Echt Bio Butter, SalzburgMilch Teebutter streichzart, Ja! Natürlich Alpenbutter, Schärdinger Primina, Schärdinger Fasslbutter, Milfina Teebutter, Alpengut Österreichische Teebutter, Spar Natur pur Bio-Butter, Tirol Milch Bergbauern Butter, Nöm Teebutter, Ein gutes Stück Heimat Bio-Butter, Nöm Teebutter (Becher), Nöm Original Waldviertler Bio Butter, Billa Bergbauern Heumilch Teebutter, Kerrygold Butter aus Irland, Besser Bio Bio-Butter

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
12 Stimmen

Kommentare

  • Preise in Öst.?
    von herm.985 am 14.09.2017 um 10:42
    Also der doch des öfteren höhere Preis in Öst. für div. Lebensmittel (vor allem Milchprodukte) ist für mich schon teilweise erklärbar: zu einem Ist D ein Markt von etwa 80 Mill. mögl. Kunden und Öst. von etwa 8 Mill. Kunden. Logisch das hier anders kalkuliert werden kann-sicher gibts auch noch andere Gründe. Kaufen Sie mal in D Fruchtjoghurt-es ist derart überzuckert-fast ungenießbar für mich.
  • Kauft österreichische Butter
    von ling am 28.07.2017 um 10:42
    @erin: Hier muss ich Ihnen leider widersprechen. Ich bin zwar grundsätzlich dafür, dass man Produkte österreichischer Hersteller (soferne dies überhaupt noch feststellbar ist) kaufen sollte und tue das nach Möglichkeit auch. Meiner Meinung nach sollte ein Joghurt aus Salzburg in einem niederösterreichischen Regal nichts verloren haben, denn auch die regionalen Molkereien produzieren gute Sachen, doch für die Butter der Marke "Kerrygold" möchte ich eine Lanze brechen. Trotz der Eigenschaften "ausölend bzw. leicht ölig" - wie im Artikel erwähnt - habe ich bis dato noch keine Butter in Österreich verzehrt die so gut schmeckt. Der Preis ist natürlich nicht ohne, daher muss man bei Aktionen zuschlagen (Butter lässt sich sehr gut einfrieren), doch der Geschmack relativiert dies wieder. Dieses Produkt ist eine der wenigen Ausnahmen die ich den heimischen Erzeugnissen vorziehe. Doch Geschmack ist nun einmal eine rein subjektive Angelegenheit...
  • Apropos Preisanstieg...
    von woelfin77 am 25.07.2017 um 07:17
    Gestern habe ich erfahren, dass Konsument Butter getestet hat. Wie? Ich habe verdutzt ins Regal beim Eurospar in Lustenau geschaut, weil sowohl S-Budget als auch Spar Butter EUR 2,19 pro 250 g kosteten - erst danach las ich, dass die beiden Produkte den ersten und zweiten Platz beim Test belegten...ich hab dann die Sennereibutter der regionalen Sennerei gekauft, war 0,20 EUR billiger...und ging sprachlos aus dem Geschäft.
  • sidestep
    von sidestep am 14.06.2017 um 22:20
    Seltsam, gestern bei PENNY die Eigenmarken-Butter auch um 1,85 EURO gesehen - ganz schön angestiegen, der Preis in den letzen 2 Monaten! Die Sache mit ASS-Genericon kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, kaufte im Vorjahr nach längerer Zeit eine Packung (früher knapp 2 EURO maximal!), da kostete sie plötzlich 3,40 EURO, also Anstieg fast um das Doppelte! Den Firmen/Hestellern ist kein Trick zu übel, um Preiserhöhungen durchzudrücken. Meist meide ich dann das Produkt. Mein Tip: In Versandapotheken gibt es die ASS-Genericon Tabletten noch zum günstigeen Preis. Oder ,wenn man selbst keinen Bedarf hat, einfach mit jemandem mitbestellen.
  • Preisanstieg
    von REDAKTION am 08.06.2017 um 11:37
    Danke für Ihren gut dokumentierten Hinweis. Wir halten die Sache unter Beobachtung. Ihr Konsument-Team
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo