Semmeln

Nicht immer resch und frisch

Seite 1 von 15

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2016 veröffentlicht: 28.01.2016, aktualisiert: 02.02.2016

Inhalt

Semmeln gibt es schon um 8 Cent das Stück aus der Brotfabrik – oder um fast 90 Cent handgemacht vom Nobelbäcker. Wir haben uns zusammen mit Experten durchgekostet und außerdem nachgefragt, woher das Gebäck eigentlich kommt.

Was wäre ein klassisches Frühstück mit ­Kaffee, Butter und Marmelade ohne eine goldbraune, resche Semmel: im besten Fall von Hand gemacht und vom Bäckermeister frisch gebacken. Eine knusprige Semmel zum Morgenkaffee oder Tee aufzutreiben, macht kaum Probleme.

Handsemmeln schwierig zu ergattern

Eine Handsemmel (auch Wiener Kaisersemmel genannt) zu ergattern, ist dagegen schon schwieriger. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Semmeln wird dieses Produkt nicht mehr flächen­deckend angeboten. Und der Einkauf beim Bäck ums Eck erledigt sich immmer öfter von selbst. Auch in größeren Ortschaften findet sich oft kein Bäcker mehr, weil die Anzahl der Betriebe seit Jahren zurückgeht. Mittlerweile sperren aber nicht nur kleine Back­stuben zu. Auch große Traditionsbetriebe wie Ring (Linz), Schrammel Brot (Wien) und Kotzbeck-Loh (Graz) schlitterten im Vorjahr in die Pleite.

Supermarkt statt Bäcker

Das große Geschäft mit Brot und Gebäck machen sowieso längst andere. Vor etwa 20 Jahren, so Josef Schrott, Innungsmeister der österreichischen Bäcker, begannen die Supermärkte mit Brotverkauf in großem Stil. Und rüsteten ihre Filialen dann nach und nach mit Backöfen auf. Als letztes Unter­nehmen zog Hofer österreichweit mit seiner Backbox nach, wo eine Kaisersemmel schon um 15 Cent zu haben ist.

Umsatzbringer Backstation

Das System "Backe, backe, Backstation" hat für den Handel viele Vorteile. Erst Brot und Gebäck machen aus einem Supermarkt einen echten Nahversorger. So wie Fleisch sind auch Semmeln & Co ein unverzichtbarer Frequenz- und Umsatzbringer. Der gute Geruch schafft außerdem in den Geschäften eine heimelige Atmosphäre, die verkaufsfördernd wirkt (Duftmarketing). Und da bedarfsgerecht und nachfrageorientiert gebacken werden kann, bleibt im Idealfall bei Geschäftsschluss wenig bis gar keine Ware übrig.

Frischware spät am Abend

Und was haben die Kunden davon? Erst einmal mehr Bequemlichkeit. Wer schnell in den Supermarkt einkaufen geht, nimmt im Zweifelsfall auch gleich Brot bzw. Gebäck mit und erspart sich so den zusätzlichen Weg zum Bäcker. Frische Ware ist praktisch immer ­verfügbar, auch noch spät am Abend. Und manche Angebote sind unschlagbar günstig.


Lesen Sie auch Semmeln: Inhaltsstoffe 4/2016 .

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Joseph Brot Bio-Wiener Handsemmel, Ja! Natürlich Bio-Semmel, Felber Handsemmel, Lidl Österreichische Semmel, Billa Kaisersemmel, Anker Kaisersemmel, Spar Semmel, Felber Semmel, Anker Meisterstück Handsemmel, Felzl Semmel, Hofer Backbox Kaisersemmel, Schwarz Semmel, Backwerk Kaiserbrötchen, Spar Premium Handsemmel mit Butter, Penny Kaisersemmel, Josef Schrott Semmel, Ströck Semmel, Gragger & Cie Handsemmerl, Gutes aus der Region Bäckersemmel, Der Mann Bäckersemmel, S-Budget Semmel, Zurück zum Ursprung handgemachte Semmeln, Kuchenpeter 10 Bäckersemmeln, 5er Meistersemmel Meistersemmel, Jeden Tag Jeden Tag Semmel (6er), Felber Semmel, Joseph Brot Bio-Wiener Handsemmel, Ja! Natürlich Bio-Semmel, Anker Kaisersemmel, Schwarz Semmel, Lidl Österreichische Semmel, Billa Kaisersemmel, Der Mann Bäckersemmel, Josef Schrott Semmel, Ströck Semmel, Felzl Semmel, Spar Premium Handsemmel mit Butter, Hofer Backbox Kaisersemmel, Anker Meisterstück Handsemmel, Kuchenpeter 10 Bäckersemmeln, Spar Semmel, Zurück zum Ursprung handgemachte Semmeln, Felber Handsemmel, S-Budget Semmel, Penny Kaisersemmel, Backwerk Kaiserbrötchen, Jeden Tag Jeden Tag Semmel (6er), Gutes aus der Region Bäckersemmel, 5er Meistersemmel Meistersemmel, Gragger & Cie Handsemmerl, Felzl Semmel, Gragger & Cie Handsemmerl, Josef Schrott Semmel, Penny Kaisersemmel, Jeden Tag Jeden Tag Semmel (6er), Schwarz Semmel, Kuchen-Peter 10 Bäckersemmeln, Der Mann Bäckersemmel, Felber Handsemmel, Ströck Semmel, Anker Kaisersemmel, Felber Semmel, 5er Meistersemmel Meistersemmel, Billa Kaisersemmel, Anker Meisterstück Handsemmel, Lidl Österreichische Semmel, Joseph Brot Bio-Wiener Handsemmel, Gutes aus der Region Bäckersemmel, Backwerk Kaiserbrötchen, Ja! Natürlich Bio-Semmel, Spar Semmel, Hofer Backbox Kaisersemmel, S-Budget Semmel, Spar Premium Handsemmel mit Butter, Zurück zum Ursprung handgemachte Semmeln, Penny Kaisersemmel, Felzl Semmel, Josef Schrott Semmel, Der Mann Bäckersemmel, Schwarz Semmel, Felber Handsemmel, Kuchen-Peter 10 Bäckersemmeln, Ströck Semmel, Anker Kaisersemmel, Joseph Brot Bio-Wiener Handsemmel, Jeden Tag Jeden Tag Semmel (6er), Felber Semmel, 5er Meistersemmel Meistersemmel, Gragger & Cie Handsemmerl, Gutes aus der Region Bäckersemmel, Billa Kaisersemmel, Spar Premium Handsemmel mit Butter, Hofer Backbox Kaisersemmel, Anker Meisterstück Handsemmel, Spar Semmel, S-Budget Semmel, Backwerk Kaiserbrötchen, Lidl Österreichische Semmel, Ja! Natürlich Bio-Semmel, Zurück zum Ursprung handgemachte Semmeln

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
48 Stimmen

Kommentare

  • Die Semmel von einst ....
    von sidestep am 07.02.2016 um 14:04
    die gibt´ wirklich nicht mehr:-(. Ein Grund: Fast jeder Bäcker/Diskonter/Bäckereikette ist aufgrund der Konkurrenz gezwungen, (zu) viele verschiedene Produkte anzubieten. Für den Konsumenten wird die Auswahl immer unübersichtlicher, alles muß bei der Produktion schnell gehen, das mindert die Qualität. Früher hatten wir weit weniger Auswahl, höhere Qualität und wenn ein Produkt vor Geschäftsschluß ausverkauft war - dann sind wir auch nicht verhungert! Alternativen gibt´s immer. Zudem werden vielfach Zutaten fragwürdiger Herkunft importiert, die natürlich auch nicht deklariert werden. So oft es geht kaufe ich etwa Rohmilch, Brot, Obst, Gemüse, Eier direkt vom Produzenten - geht größtenteils auch in der Stadt (Märkte, Gärtnereien ...)
  • Semmeln "heute" und Semmeln von "damals"............
    von Hueher am 03.02.2016 um 14:24
    Unter "damals" verstehe ich die Jahre bis ca. 1980, fast alle Bäcker arbeiteten normal und natürlich, also mit keinen chemischen Backhilfen! Heute muß alles schnell-schnell gehen, Zeit ist Geld und der dumme Kunde ist der Depp. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Semmeln sind oder ein Brot, alle Bäcker-Ketten ohne Ausnahme sind in meinen Augen Pfuscher die den Verbraucher nur Gutes vorgaukeln und, das Wichtigste dabei, der Brotpreis ist schlicht gesagt eine Sauerei!! Wenn mir die Chefin einer Bäckereikette sagt, das Brot muß so teuer sein, weil "handgemacht" und Personal kostet eben Geld, dann kann ich nur lachen wegen soviel Unverschämtheit! Wenn ich daran denke, als ich noch 1965 beim bundesheer war und am frühen Morgen "resch-frische-knackige" Semmeln bekam kann ich nur träumen wo ich heute soetwas bekommen kann? Oder, als Kind in den 50er Jahren, als meine Mutter mich in der Frühe zum Milch holen mit Brot geschickt hatte, habe ich am Weg nach hause schon das halbe Scherzerl verspeist, weil es so herrlich warm und knurprig war! Heute habe ich ein labriges gummiartiges Ding zur Hand, was sich Brot nennt. Ebenso die Semmeln, wenn sie um 8 Uhr gekauft werden, sind sie meistens schon wieder "altbacken" und gummiartig! Es ginge sicherlich auch anders, nur, wenn die "gierigen" Bäcker mitspielen würden, ja. Beispiel Frankreich: dort gibt es spezielle Bäcker und nur diese, dürfen sich "Frischebäcker" nennen, weil zB. ein Baquett warm,frisch und knusprig sein muß und von Hand hergestellt, also, keine Industrieware sein darf. Warum kann man das nicht bei uns einführen? Das würde dem Bäckersterben etwas Einhalt gebieten, aber da ist sicher die Industrie-Bäcker-Lobby dagegen............ Ich kannte in der Ungargasse einen ehrlichen Bäcker der wegen der übermächtigen Supermarktkonkurenz 1994 zusperren mußte, es war der "Ungarbäck", ich vermisse diesen ausgezeichneten Bäcker, schade! Seine Semmeln, Salzstangerl, Brot und einfach alles waren "ehrliches handgemachtes Erzeugnis".........
  • Inhaltsstoffe und Geschmack nach 24 Stunden
    von REDAKTION am 01.02.2016 um 12:17
    Was genau in den jeweiligen Semmeln steckt, steht in unserer online-Tabelle. Dort kann man auch die Herkunft der Produkte nachlesen. Da sich viele Konsumenten zu unserer Überraschung die Verkostungsergebnisse nach 24 Stunden wünschen: Wir arbeiten an der Veröffentlichung der entsprechenden Tabellen. Bitte daher noch um etwas Geduld. Ihr KONSUMENT-Team
  • Test frisch und nach 24 Stunden...
    von Markus1980Wien am 30.01.2016 um 11:44
    ... können Sie zumindest online veröffentlichen, wie der Test der 24-Stunden alten Semmeln ausgefallen ist. Ich denke nicht, dass ich der einzige Ihrer Leser bin, er gerne wissen will, welche Semmeln er Samstag nachmittag für das Frühstück am Sonntag kaufen soll. Der Test wurde je gemacht, warum nicht auch die Ergebnisse veröffentlichen?
  • Selberbacken
    von santodomingo am 30.01.2016 um 04:21
    Ich bin mittlerweile dazu übergegangen unser Brot und auch Weckerln selber zu backen. Ich weiß zumindest, dass ich keine Chemie verwende und nach einer gewissen Zeit (und Übung) gelingt mein Brot auch mit einem handelsüblichen Backofen perfekt. Der Geschmack ist mit keinem gekauften Brot zu vergleichen und wenn ich sehe, was gutes handgemachtes Brot kostet, lohnt sich das Selberbacken auch.
KONSUMENT-Probe-Abo