KONSUMENT.AT - Glutenfreie Lebensmittel - Teuer und für Gesunde unnötig

Glutenfreie Lebensmittel

Fragwürdiger Boom im Regal

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2020 veröffentlicht: 28.05.2020

Inhalt

Wer nicht von einer echten Unverträglichkeit betroffen ist, braucht sie nicht.

Nur bei Zöliakie hilft glutenfreie Ernährung. Gesunde Menschen profitieren nicht von glutenfreien Produkten (Bild: Lo-Random/Shutterstock)

Immer mehr Menschen befürchten, dass ihr Körper einzelne Nahrungsbestandteile nicht gut verträgt. Die Lebensmittel­in­dustrie hat darauf reagiert: In den Regalen von Supermärkten, Drogerieketten, Reform­häusern und Apotheken findet sich ein ­breites ­Angebot an Produkten, die frei von allerlei ­Bestandteilen sind. Und weil die Preise zum Teil beachtlich sind, wird auch gut daran verdient. Hier zwei Bei­spiele:

  • Zwieback: Herkömm­licher Zwieback ist ab ca. 2,20 €/kg erhältlich, ­glutenfreier Zwieback ­k­ostet zwischen 16 und 21 €/kg. ­
  • Kekse: Reguläre Kekse der Eigenmarken sind um knapp 3,20 €/kg zu haben, ­glutenfreie ­Kekse gibt es ab 12 €/kg.

Wichtiger Teil unserer Nahrung

Gluten ist jedenfalls seit Jahrtausenden ein wichtiger Bestandteil unserer Nahrung. ­Ohne seine Eigenschaft als Kleber gäbe es kein lockeres Brot, keine flaumigen ­Kuchen. Glutenhaltige Getreidesorten sind Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer, Gerste, Grünkorn, ­Kamut, Emmer, Einkorn, Urkorn und Triticale.

Zöliakie

Bei Menschen mit Zöliakie löst das mit der Nahrung aufgenommene Gluten eine ­Autoimmunreaktion aus. Sie führt zur Schädigung der Dünndarmschleimhaut. Die Aufspaltung von Nährstoffen und deren Aufnahme ist beeinträchtigt. Es können ­typische Verdauungsbeschwerden auftreten, aber auch weniger leicht zuordenbare Beschwerden wie Konzentrationsschwäche oder ­Abgeschlagenheit. Die Folgen ­einer verminderten Nährstoffaufnahme – etwa Osteoporose – bleiben oft lange ­unerkannt. Die Krankheit kann in jedem Lebensalter auftreten, eine familiäre Häufung ist ­möglich.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen