Davert Soja-Bolognese

Halb leer

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 16.06.2016

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Fertigmischung Soja-Bolognese, die von außen wesentlich mehr Inhalt verspricht, als tatsächlich drin ist.

 

Das steht drauf: Davert Soja Bolognese

Gekauft bei: Basic

Das ist das Problem

Hersteller Davert bietet Soja-Bolognese (eine Fertigmischung mit Soja-Schnetzeln) als vegetarische Alternative für Sauce Bolognese an. Die Zubereitung ist einfach: Beutelinhalt in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser aufgießen, quellen lassen, in einer Pfanne mit Olivenöl leicht anbraten, Wasser und eine gewürfelte frische Tomate dazu, einige Minuten köcheln lassen, fertig.  Ein Konsument-Leser wollte wissen, wie diese Soja-Bolognese schmeckt, kaufte eine Packung und trug sie nach Hause.

Innenbeutel füllt den Karton nicht aus

Aber: „Als ich sie öffnete, traute ich meinen Augen nicht!“, schrieb er uns. Soja-Bolognese wird in einem Karton verkauft; Die Fertigmischung ist in einen verschweißten Innenbeutel gefüllt. Nimmt man den Beutel aus dem Karton und stellt ihn daneben hin, zeigt sich, dass der Karton nur zur Hälfte mit dem Produkt gefüllt ist. Die Hälfte der Verpackung bleibt also leer.

Zuerst keine Reaktion

Bevor der Kunde uns auf dieses Produkt hinwies, hatte er auch schon Hersteller Davert kontaktiert. Seine Bitte um Erklärung, weshalb die Soja-Bolognese in einer übergroßen Verpackung verkauft wird, blieb jedoch unbeantwortet. Wir leiteten sein Schreiben an Davert weiter und baten um Stellungnahme. Das Unternehmen teilte uns daraufhin mit, dass das Kartonformat der Soja-Bolognese mittlerweile geändert wurde und jetzt der enthaltenen Produktmenge besser entspricht.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!