Haarshampoos: Naturkosmetik?

Der Öko-Check

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2018 veröffentlicht: 26.04.2018

Inhalt

Wie natürlich sind Naturkosmetika und Kosmetika, die als natürlich beworben werden beziehungsweise durch die Gestaltung der Verpackung, den Eindruck zu erwecken, dass das Mittel aus rein natürlichen Inhaltsstoffen besteht?  Wir haben 21 Haarshampoos getestet, längst nicht alle sind Öko.

In der Testtabelle finden Sie folgende Produkte:

Naturkosmetika

  • alverde - Bio-Malve, Bio-Brombeere Family Shampoo
  • bi good - Natürliches Glanzshampoo Zitronenmelisse
  • Lavera - Apfel Shampoo
  • Logona - Pflege Shampoo Bio-Brennessel
  • Manna Seife - Manna Seife - Seife für Gesunde Strähnen
  • my Sali free - Shampoo
  • Ringana - fresh Shampoo
  • Sanoll Biokosmetik - Ghassoul Haarwäsche Rosengeranie
  • Sante Naturkosmetik - Glanz Shampoo Bio-Orange & Kokos
  • Weleda - Hirse Pflegeshampoo
  • Wiener Seife - Bio Heilerde Lavendelöl No 66

Kosmetika mit höherem Anteil an Natursubstanzen

  • La Vida Naturprodukte - Aloe Vera Shampoo
  • Styx - Brennessel und Hopfen Shampoo
  • Yves Rocher - Mild & Sanft

Klassische Kosmetika

  • Garnier - Wahre Schätze - Grüner Tee & 5 Pflanzen
  • Garnier - Fructis Pure Non Stop Cucumber Fresh
  • Hask - Macadamia Oil Moisturizing Shampoo
  • Herbal Essences- Lightweight Shine gurke & grüner tee
  • Schwarzkopf - Glem Vital Frische Shampoo Brennessel
  • The Body Shop - Fuji Green Tea
  • Elvital - Multivitamin Pflegeshampoo

Grundlage der Bewertung sind die auf der Verpackung angegebenen Inhaltsstoffe. Das Augenmerk lag dabei auf dem Gehalt von: natürlichen Inhaltsstoffen, Inhaltsstoffen aus biologischer Landwirtschaft, (potenziell allergieauslösende) Duftstoffen, Konservierungsstoffe und potenzielle endokrine Disruptoren gemäß EU-Prioritätenliste.

Im Folgenden der Testbericht.


Positives Image verpasst

Viele Konsumentinnen und Konsumenten haben eine Vorliebe für Kosmetika mit rein natürlichen Inhaltstoffen. Die Hersteller versuchen das positive Image von Naturkosmetik für ihre Produkte zu nutzen. Immer mehr Kosmetika werden deshalb mit Attributen wie „bio“, „öko“, „vegan“ oder „rein pflanzlich“ beworben. Manche Anbieter versuchen auch durch die Gestaltung der Verpackung den Eindruck zu erwecken, ihr Produkt bestehe aus rein natürlichen Inhaltstoffen.

Keine gesetzliche Regelung

Doch was bedeutet Naturkosmetik? In der europäischen Kosmetikverordnung gibt es bislang keine gesetzliche Regelung dazu. Es existieren lediglich Richtlinien und Empfehlungen. Im österreichischen Lebensmittelbuch beschäftigt sich ein Unterkapitel (Kapitel B33) mit Naturkosmetik. Demnach soll diese nur aus Stoffen bestehen, die in der Natur vorkommen oder mit klassischen Methoden aus natürlichen Stoffen gewonnen werden. Darüber hinaus dürfen gewisse Konservierungsstoffe und Emulgatoren bzw. Tenside verwendet werden, die ebenfalls aus Naturstoffen hergestellt wurden. Natürliche Substanzen, die durch chemische Prozesse verändert wurden, sind (abgesehen von Tensiden und Emulgatoren) allerdings tabu. Wer herausfinden möchte, wie natürlich ein Produkt ist, ist deshalb entweder auf Naturkosmetiksiegel angewiesen oder er muss die Liste der Inhaltstoffe genau prüfen.

Test: Teilweise bedenkliche Inhaltsstoffe

Letzteres haben wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner für diesen Test, der Fachhochschule Wiener Neustadt am Campus Tulln, getan. Insgesamt 21 verschiedene Haarshampoos, die entweder als Naturkosmetik verkauft werden oder durch ihre Aufmachung den Anschein erwecken, aus Natursubstanzen zu bestehen, wurden einer genauen Analyse unterzogen. Elf Produkte erwiesen sich als reine Naturkosmetika, in den anderen Shampoos fanden wir teilweise bedenkliche Inhaltstoffe.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
alverde Bio-Malve, Bio-Brombeere Family Shampoo, bi good Natürliches Glanz Shampoo Zitronenmelisse, Lavera Apfel Shampoo, Logona Pflege Shampoo Bio-Brennnessel, Manna Seife Manna Seife - Seife für Gesunde Strähnen, my Sali free Shampoo, Ringana fresh Shampoo, Sanoll Biokosmetik Ghassoul Haarwäsche Rosengeranie, Sante Naturkosmetik Glanz Shampoo Bio-Orange & Kokos, Weleda Hirse Pflegeshampoo, Wiener Seife Bio Heilerde Lavendelöl No 66, La Vida Naturprodukte Aloe Vera Shampoo, Styx Brennnessel und Hopfen Shampoo, Yves Rocher Mild & Sanft, Garnier Fructis Pure Non Stop Cucumber Fresh, Garnier Wahre Schätze - Grüner Tee & 5 Pflanzen, Hask Macadamia Oil Moisturizing Shampoo, Herbal Essences Lightweight Shine gurke & grüner tee, Schwarzkopf Glem Vital Frische Shampoo Brennessel, The Body Shop Fuji Green Tea, Elvital Multivitamin Pflegeshampoo

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
18 Stimmen

Kommentare

  • Eigenbau-"Siegel"
    von 0809brigitte am 06.06.2018 um 18:48
    Es wird höchste Zeit, dass der undurchschaubare Wald an diversen Siegeln "ausgemistet" wird! Besonders auf dekorative "Siegel" Marke Eigenbau sollte verzichtet werden (müssen)...
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo