KONSUMENT.AT - Milchkanne Fruchtjoghurt Waldbeere - Reaktion der Firma Rewe

Milchkanne Fruchtjoghurt Waldbeere

Wenig drin

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 09.06.2016

Inhalt

Reaktion der Firma Rewe

Was Rewe dazu sagt, dass Milchkanne Fruchtjoghurt 180 g in überdimensionierten Bechern verkauft wird. 

„Vielen Dank für die Übermittlung der Reklamation bezüglich Milchkanne Fruchtjoghurt 180 g. Nach Rücksprache mit unserem Lieferanten können wir Ihnen folgende Stellungnahme geben: Die Umsetzung der Fertigpackungsverordnung erfolgt durch laufende Bestimmung der Nettofüllmenge, in diesem Fall 180 g. Diese wird regelmäßig durch Kontrollen des Amtes für Eichung überwacht. Die Häufigkeit, Stichprobengröße und tolerierte Abweichung sind mit vordefinierten Grenzwerten vorgegeben, welche von der erzeugten Menge abhängig sind. Alle Werte sind über eine automatische Speicherung in unserem Warenwirtschaftssystem nachvollziehbar. Zusätzliche Stichproben werden bei unserer hausinternen Laborkontrolle durchgeführt. Des Weiteren unterliegen wir bei der Kontrolle von Gewicht, Anzahl und Volumen den Vorgaben der Eigenmarkenstandards IFS (Kapitel 5.5) und BRC (Kapitel 6.3). Die Einhaltung dieser Richtlinien wird bei jedem externen/internen Audit, Kundenaudits und Rückverfolgbarkeitstest mehrmals im Jahr überprüft.  Der Kopfraum des Bechers ist fülltechnisch notwendig und bietet den Konsumenten den Vorteil, den Inhalt der Packung nicht ungewollt auf der Kleidung zu verteilen.“

REWE International AG
18.02.2016

Wir meinen: Die Auskunft, dass Leerräume technologisch bedingt sind, hatten wir schon oft. Das Argument, dass deshalb weniger im Becher ist, damit Kunden sich beim Essen nicht anpatzen, hatten wir dagegen noch nie!

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen