KONSUMENT.AT - Technik-Lexikon - für Laien: Fachausdrücke und Abkürzungen verständlich erklärt

Technik-Lexikon

Mehr als 1000 Begriffe einfach erklärt

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2020 veröffentlicht: 16.11.2020

Inhalt

"Lexikon für die digitale Welt": Unser neues Buch erklärt Fachausdrücke und Abkürzungen. Hier eine Leseprobe.

Lexikon für die digitale Welt - mehr als 1000 Begriffe einfach erklärt (Bild: ksenvitaln/Shutterstock)

Verständliche Sprache

Was unser Lexikon leistet: Mehr als 1.000 gängige Begriffe rund um Computer, Internet, Smartphone und Smart-TV werden in verständlicher Sprache erklärt. Ergänzend dazu gibt es zu jedem fremdsprachigen Begriff eine lautmalerische Aussprachehilfe.

Entschlüsselt

Es ist letztlich nicht wichtig, erklären zu können, wie die Dinge funktionieren – das beherrschen nämlich viele, die mit Smartphone & Co aufgewachsen sind, auch nicht. Entscheidend ist, zu ver­stehen, was mit einem bestimmten Begriff gemeint ist. Und schon wird so manches, das davor rätselhaft erschien, entschlüsselt.

Nachstehend finden Sie eine kleine, beispielhafte Auswahl von Begriffen, die im Lexikon für die digitale Welt erklärt werden.

Benutzung

Die eckigen Klammern [ ] enthalten keine standardisierte Lautschrift; sie geben nur lautmalerisch die annähernde Aussprache der erklärten Begriffe wieder. Das Sonderzeichen „θ“ steht für den englischen „th“-Laut [tih-äjtsch], für den es im Deutschen keine Entsprechung gibt. Er wird erzeugt, indem man ein stimmloses „s“ spricht, während man die Zungenspitze zwischen die Zähne steckt. Die in der Lautschrift verwendeten, im Deutschen sonst unüblichen Doppel­laute wie „oa“, „ou“, „uo“, „uä“ oder „äa“ werden wie unser „au“ oder „ei“ gebunden ausgesprochen. Unterstreichungen kennzeichnen die betonten Buchstaben bzw. Silben. Ein schwarzer Pfeil ▶ vor einem Wort verweist auf ein weiterführendes Stichwort.


 

Backup, das [bäckapp]. Datensicherung. Das englische Wort backup bedeutet im ursprünglichen Sinn, dass man jemanden oder etwas als Sicherheit oder Unterstützung hinter sich hat. Im Computerzeitalter wurde dies auf die Sicherungskopien wichtiger Daten übertragen. Backup bezeichnet dabei sowohl den Sicherungsvorgang als auch die gesicherten Daten selbst. Wenn man regelmäßig eine Sicherung auf einem externen Datenträger (▶ Speichermedium) oder als Cloud-Backup ([klaud-] ▶ Cloud) im ▶ Internet durchführt, dann hat man für den Fall, dass die Originale verloren gehen, gut vorgesorgt und kann sie aus dem ­Backup wiederherstellen. Die englische Entsprechung zu wiederherstellen lautet restore [rihßtoa].

Bug, der [bag]. Wörtlich übersetzt bedeutet dieses englische Wort Wanze, Käfer oder einfach nur Insekt. Im Technikbereich steht es für einen Fehler in einem Computerprogramm oder einer ▶ App. Im Optimalfall stellt der Anbieter ein ▶ Update bereit, um den Fehler zu reparieren. Ein solches Update zur Fehlerbehebung bezeichnet man als Bugfix [bagfix], von (engl.) fix = reparieren, richten. Die gleiche Bedeutung wie Bugfix hat der ältere Ausdruck Patch [pätsch], wörtlich übersetzt: Heftpflaster, Flicken.

Cache, der [käsch]. Ein Zwischenspeicher bei Computer und ▶ Smartphone, der vorübergehend Daten aus dem ▶ Arbeitsspeicher oder von der ▶ Festplatte aufnimmt und bei Bedarf wieder zur Verfügung stellt. Dadurch wird die Arbeitsgeschwindigkeit des gesamten Systems erhöht.

Community, die [kommjuniti]. Wörtlich: Gemeinschaft. Im Internet versteht man unter einer Community eine Gemeinschaft von Menschen mit den gleichen Interessen, Wertvorstellungen oder Zielen. Das kann z.B. auch sein, gemeinsam an der Ver­besserung eines bestimmten Computerprogramms zu arbeiten. Der Begriff Commu­nity ist in der Regel positiv besetzt. In der Mehrzahl wird oft die englische Form Communities statt eingedeutscht Com­munitys verwendet.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen