KONSUMENT.AT - Smartphones im Test - Produktvergleich 2020: 38 neue Android-Smartphones

Smartphones im Test

38 aktuelle Android-Handys

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2020 veröffentlicht: 13.10.2020

Inhalt

Wir haben unseren Produktfinder mit Testergebnissen zu 38 aktuellen Android-Smartphones befüllt, die im Sommer und Herbst 2020 auf den Markt gekommen sind. Eine beeindruckende Zahl, die auch die Breite des Angebots widerspiegelt.

Viele neue Smartphones im Test, lesen Sie mehr (Bild: Kostenko Maxim/Shutterstock)

Folgende Smartphones sind neu in unserem Produktfinder (Lieferung 10/2020):

  • Alcatel - 1B (2020)
  • Gigaset - GS195
  • Huawei - P40 Lite 5G
  • Huawei - P40 Lite E
  • Huawei - P40 Pro Plus 5G
  • Huawei - Y5P
  • Huawei - Y6P
  • LG - K41S
  • LG - K51S
  • LG - Velvet
  • Motorola - Edge 5G
  • OnePlus - 8
  • OnePlus - 8 Pro
  • Oppo - A52
  • Oppo - A72 
  • Oppo - Find X2 Lite
  • Realme - C3
  • Realme - X50 Pro 5G
  • Samsung - A21s
  • Samsung - Galaxy A31
  • Samsung - Galaxy A41
  • Samsung - Galaxy M21
  • Samsung - Galaxy M31
  • Samsung - Galaxy No te 20 Ultra 5G 
  • Samsung - Galaxy Note 20 5G
  • Sony - Xperia 1 II
  • Sony - Xperia 10 II
  • Sony - Xperia L4
  • TCL - 10L
  • Xiaomi - Mi 10
  • Xiaomi - Mi 10 Lite 5G
  • Xiaomi - Mi 10 Pro
  • Xiaomi - Mi Note 10 Lite
  • Xiaomi - Poco F2 Pro
  • Xiaomi - Redmi 9
  • Xiaomi - Redmi Note 9
  • Xiaomi - Redmi Note 9 Pro
  • Xiaomi - Redmi Note 9S

Die Testtabelle informiert sehr detailliert u.a. über: Preis, Testurteil, Handhabung, Display, Haltbarkeit, Leistung, Akku, Kamera, Audioqualität, Tonqualität beim Telefonieren, Sicherheit und notwendige Anmeldedaten ...


Smartphones für jeden Bedarf

Samsung liefert in bewährter Weise eine Reihe guter Mittelklassemodelle, hat aber auch die hochpreisigen Topgeräte Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra im Angebot. Hier lohnt sich ein Blick in die Testtabelle.

Huawei ohne Google

Auch Huawei ist weiterhin mit zahlreichen Geräten vertreten, die aber alle ein gemeinsames Problem haben: Aufgrund der US-Sanktionen müssen sie ohne die Apps und Dienste von Google auskommen. Das ist auf dem europäischen Markt, auf dem es bisher kein Android-Handy ohne Google gab und die Nutzer entsprechend daran gewöhnt sind, ein echtes Problem. Dies gilt auch für Huaweis Zweitmarke Honor, von der wir aktuell - Stand 10/2020 - kein Modell im Test hatten.

Starke chinesische Präsenz

Unterdessen profitieren andere chinesische Hersteller von der Situation, so z.B. Oppo und die zum selben Konzern gehörende Marke Realme. Und natürlich Xiaomi. Der Hersteller mischt ebenfalls in der (gehobenen) Mittelklasse mit. Sein Poco F2 Pro kommt in technischer Hinsicht schon nahe an das eine oder andere Topmodell heran. Alle genannten Markten sind hinsichtlich ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses interessant, während hingegen OnePlus mittlerweile auch preislich in die höheren Regionen aufgestiegen ist.

Alte Bekannte

Mit Sony und LG begegnet man im Test auch zwei wirklich alten Bekannten am Markt. Die japanische Marke Sony aktualisiert ihre Xperia-Modelle. Der südkoreanische Hersteller LG präsentiert ein neues Topgerät, seine beiden anderen Geräte sind im Vergleich zur Konkurrenz allerdings eher leistungsschwach.

Dual-SIM-tauglich

Auffällig ist, dass mittlerweile fast alle Smartphones Dual-SIM-tauglich sind, also parallel mit zwei unterschiedlichen SIM-Karten (und somit zwei Rufnummern) betrieben werden können. In vielen Fällen ist allerdings der zweite SIM-Karteneinschub mit dem SD-Karteneinschub kombiniert; das heißt, man kann etweder zwei SIM-Karten oder eine SIM-Karte und eine SD-Karte zwecks Speichererweiterung einsetzen.

Fast keine Wechselakkus

Erfreulich ist, dass die Akkulaufzeiten im Schnitt länger geworden sind. Geräte mit Wechselakkus gibt es hingegen fast keine mehr. Viele Modelle unterstützen mittlerweile den neuen Mobilfunkstandard 5G (dient rein der Datenübertragung). Für die meisten Nutzer bringt dies aber derzeit noch keinerlei Vorteil.


Eine ausführliche Kaufhilfe und getestete Modelle der Jahre 2019 und 2018 finden Sie in unserem EXTRA: Handy

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen

Kommentare

  • Tipp für mehr Datenschutz
    von Mnemosyne am 21.10.2020 um 14:04
    Egal ob iOS oder Android: Spioniert wird überall, vielseitig und "out of the box". Nur einige Schlagwörter zu Tracking-Methoden: cellphone triangulation mit Googles connectivity check, Bluetooth Beacons, "normale", ungesicherte WLAN-Nutzung, Whatsapp, Google Play Store, iOS, Browser-fingerprinting, Betriebsystem-seitige Auslesung von SMS, Telefonaten und Gesprächen über Whatsapp und Assistenten (Siri, OK Google usw.) ...

    Google Pixel Modelle (3, 4 usw.) sind konfigurierbar und mit etwas Geduld und Technikbewandheit lassen sich auf diesen Geräten alternative Betriebsysteme installieren. Ausführliche Anleitungen gibt es im Netz auch auf Deutsch. Die einfachste Installation ist derzeit wohl LineageOS.

    Was Datenschutz betrifft, allen voran:

    - CalyxOS: benutzerfreundlich, einfach zu bedienen, F-Droid statt Google Play Store, kein aufgezwungenes Google Konto, viele nützliche Apps sofort und sicher beim Aufsetzen installieren: Signal, Orbot, Calyx VPN uvm.
    Auch auch Xiaomi Mi A2 installierbar!

    - GrapheneOS: für die, die es wirklich ernst meinen mit Datenschutz. Etwas komplizierter in der Handhabe
    Nur für Google Pixel Modelle.

    - LineageOS: große Community, hoch konfigurierbar, für Linux-Enthusiasten.
    mehrere Smartphones kompatibel.