Smartphones

In Bewegung gekommen

Seite 1 von 13

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2016 veröffentlicht: 10.10.2016

Inhalt

Derzeit tut sich auf dem Mobilfunksektor so einiges – sowohl bei den Tarifen als auch bei den Geräten. Wir haben 47 davon getestet. - Diese ausführliche Fassung des Tests ist nur online und nicht im gedrucken Heft erschienen.

Hier die 47 getesteten Modelle:

  • Acer - Liquid Jade Primo
  • Acer - Liquid M330
  • Acer - Liquid Z630s
  • Alcatel - OneTouch IDOL 4S
  • Alcatel - OneTouch POP 4
  • Alcatel - OneTouch POP 4S
  • Apple - iPhone 7
  • Apple - iPhone 7 plus
  • Asus - Zenfone MAX
  • Asus - Zenfone Zoom
  • BQ - Aquaris E5S
  • BQ - Aquaris X5
  • Coolpad - Modena
  • Fairphone - 2
  • Gigaset - ME
  • Gigaset - ME Pro
  • Honor - 5c
  • Honor - 7
  • HTC - 10
  • Huawei - P9
  • Huawei - P9 lite
  • Huawei - P9 Plus
  • LG - G5
  • LG - G5 SE
  • LG - K10 LTE
  • LG - K4
  • LG - K8 LTE
  • LG - Stylus 2
  • LG - X cam
  • LG - X screen
  • Motorola (Lenovo) - Moto G4
  • Motorola (Lenovo) - Moto G4 Plus
  • One - Plus 3
  • Samsung - Galaxy J1
  • Samsung - Galaxy J3
  • Samsung - Galaxy J5
  • Samsung - Galaxy J7
  • Samsung - Galaxy Note 7
  • Sony - Xperia E5
  • Sony - Xperia M5
  • Sony - Xperia X
  • Sony - Xperia XA
  • Sony - Xperia X Performance
  • WIKO - Lenny 3
  • WIKO - Robby
  • WIKO - Ufeel
  • ZTE - Blade V7 Lite

Die Testtabelle enthält Testurteile und Werte zu (hier nur eine Auswahl): Betriebssystem, Touchscreen, Tastatur, Outdoormodell, Akku (Kapazität, wechselbar), USB-Datenkabel, Kopfhörer, Speicherkarte mitgeliefert, Kapazität der Speicherkarte in GB, Bedienungsanleitung, Abmessungen/Volumen, Gewicht inkl. Akku und SIM, Anzahl der Frequenzbänder (GSM, GPRS, EDGE, HSDPA, HSUPA, HSPA+), LTE, Micro-SIM, Nano-SIM, Dual-SIM, Taktfrequenz des Prozessors, Bluetooth, Wifi/Wlan, GPS-Empfänger, USB/PC-Schnittstelle, Micro-USB, Speicherkarteneinschub, Kopfhörer-Buchse, HDMI-Buchse, NFC, SAR-Wert, Display (-type, -diagonale, -auflösung, Lesbarkeit), Touchscreen, Frontkamera, WB-AMR (erhöhte Tonqualität), E-Mail-Client, Fingerprint-Scanner, interner Speicher in GB, Speicher erweiterbar, Tethering, App-Store , HTML-Browser, Kartenmaterial, Navigationsprogramm, MP3-Player, UKW-Radio, Kamera-Auflösung in MP, Frontkamera-Auflösung in MP, Videoauflösung, Empfindlichkeit,  Gesprächszeit, Datendownload, Akkulaufzeit beim Navigieren, Standby LTE in h, Ladezeit, Tonqualität der Lautsprecher, Bedienkomfort, Texteingabe, Touchscreen, Einschaltzeit, Verarbeitung, Kratzfestigkeit, Falltest, Wasserfestigkeit, SMS, Bildqualität, Auslöseverzögerung der Kamera, Aufnahmequalität der Videos, Tonqualität bei der Musikwiedergabe, Bedienung des Musikplayers, Handhabung des Web-Browser, Surf-Geschwindigkeit, E-Mail, Standortbestimmung in der Navigation, Synchronisation mit PC/Cloud. - Hier unser Testbericht:


Unser Test zeigt: Entgegen früheren Erwartungen ist doch wieder reichlich Bewegung in den österreichischen Mobilfunkmarkt gekommen. Anbieter Drei hat T-Mobile laut offizieller Statistik der Regulierungsbehörde RTR vom zweiten Platz verdrängt, Telering hat seine Werbefigur „Der Inder“ in Pension geschickt und setzt nun auf individuell zusammensetzbare „Baukastentarife“, Kronen Zeitung und Kurier sind in Kooperation mit A1 mit eigenen Mobilfunktarifen gestartet, und generell sind die Angebote so attraktiv wie schon lange nicht.

Fair und modular

Auch die Smartphonehersteller sind nicht müßig, wenngleich sie sich mit revolutionären Neuerungen mittlerweile schwertun. Unter den 47 Handys, die wir aktuell getestet haben, finden sich so interessante Produkte wie das Fairphone 2. Dank seiner modularen Bauweise erleichtert es den Austausch defekter Teile, sodass man von einer längeren Nutzungsdauer sowie besserer Wiederverwertbarkeit ausgehen kann. Gegenüber dem Vorgängermodell hat es aber auch technisch deutlich aufgeholt. Letzteres gilt ebenso für den selbsternannten chinesischen "Flaggschiffkiller" One Plus, der mit seinem mittlerweile dritten Modell tatsächlich Anschluss an die Oberklasse gefunden hat.

Dual-Kameras

Gleichfalls aus China stammt die Firma Huawei, die ihr Topmodell P9 in Kooperation mit dem deutschen Traditionsunternehmen Leica gleich mit zwei Objektiven ausgestattet hat. Das Test-Ergebnis dieser Dual-Kamera kann sich tatsächlich sehen lassen. Der südkoreanische Hersteller LG hält mit dem Smartphone G5 dagegen, das ebenfalls ein zweites "Kameraauge" hat. Die technische Zugangsweise ist trotzdem eine andere. Das G5 ist zudem modular aufgebaut. LG geht es aber – im Gegensatz zum oben genannten modularen Fairphone – vorrangig um die Ergänzungsmöglichkeit im Sonderzubehör (z.B. eine 360-Grad-Kamera).

iPhone 7 und explodierende Galaxys

Natürlich dürfen im Herbst die neuen iPhones nicht fehlen. Wie immer mit Spannung erwartet, dann – je nach der persönlichen "Weltanschauung" – von den Kritikern hochgejubelt oder zerrissen, und auf jeden Fall millionenfach verkauft. Zu diesem ewig gleichen Spiel gehört auch das Messen an der Konkurrenz, speziell an Samsungs Spitzenmodellen. Hier ereignete sich diesmal allerdings ein Super-GAU, der alles andere in den Schatten stellte: Die Akkus in Samsungs Galaxy Note 7 fingen reihenweise Feuer oder explodierten gar, und auch von einigen Austauschgeräten sind mittlerweile ähnliche Fälle bekannt. In letzter Konsequenz hat die Firma den Verkauf der Geräte gestoppt und eine weltweite Rückrufaktion gestartet. Wodurch diese Probleme entstanden sind, ist nicht ganz klar, eventuell durch eingedrungene Schmutzpartikel bei der Akkuherstellung oder durch falsch dimensionierte Akkus. Der wirtschaftliche Schaden für Samsung dürfte jedenfalls schmerzlich sein und der Imagaschaden umso mehr. Schade, muss man sagen, denn das Note 7 an sich ist top.

SAR-Werte

Schon seit geraumer Zeit veröffentlichen wir in unseren Smartphone-Tests zu jedem Modell auch den SAR-Wert (zu finden unter "Ausstattung"). Diese Spezifische Absorbtions-Rate ist ein Maß für die thermische Energieaufnahme von Gewebe durch Strahlung, angegeben in Watt pro Kilogramm Körpergewicht. Das ist insofern relevant, als eine neue Studie belegt, dass Telefonieren mit dem Handy Auswirkungen auf die geistige Leistungsfähigkeit, die Zellkerne und die DNA haben kann ( www.konsument.at/handystrahlung092016 ).

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Apple iPhone 7, Apple iPhone 7 plus, LG G5, Samsung Galaxy Note 7, Huawei P9 Plus, LG G5 SE, Sony Xperia X Performance, Alcatel OneTouch IDOL 4S, Huawei P9, Sony Xperia X, HTC 10, Honor 7, Huawei P9 lite, One Plus 3, Asus Zenfone MAX, Samsung Galaxy J5, Samsung Galaxy J7, LG Stylus 2, Motorola (Lenovo) Moto G4 Plus, Asus Zenfone Zoom, Gigaset ME Pro, Honor 5c, Sony Xperia XA, Sony Xperia M5, Gigaset ME, Motorola (Lenovo) Moto G4, Acer Liquid Jade Primo, LG K10 LTE, LG X cam, LG X Screen, Samsung Galaxy J3, BQ Aquaris X5, BQ Aquaris E5S, Samsung Galaxy J1, Alcatel OneTouch POP 4S, Sony Xperia E5, WIKO Ufeel, Acer Liquid Z630s, Fairphone 2, LG K8 LTE, WIKO Robby, Coolpad Modena, ZTE Blade V7 Lite, Alcatel OneTouch Pop 4, WIKO Lenny 3, Acer Liquid M330, LG K4

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
66 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo