TeeFee Original Trinkzauber

Was heißt da „zuckerfrei”?

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 28.06.2018

Inhalt



 

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein „zuckerfreier“ Sirup, bei dem Apfelsaft für Süße sorgt.

 

Das steht drauf: TeeFee Original Trinkzauber

Gekauft bei: dm

Das ist das Problem

TeeFee Original Trinkzauber – laut Sachbezeichnung ein „zuckerfreier Bio-Sirup aus Hibiskus“ – spricht mit seiner Verpackungsaufmachung gezielt Kinder an: Auf der Box sind eine Comicfigur und eine kleine Fee mit Zauberstab abgebildet. Und auch für ernährungsbewusste Eltern findet sich ein Aufdruck auf der Packung: Vor blauem Hintergrund ist hier optisch hervorgehoben „zuckerfrei“ zu lesen.

Laut Zutatenliste setzt sich der Sirup aus Bio-Apfelsaft, Wasser, 8 % Bio-Hibiskus-Extrakt, natürlichem Aroma, Bio-Zitronensaft und Bio-Stevia-Tee zusammen. Die Zutat „Stevia-Tee“ machte eine Kundin stutzig. Stevia-Tee zum Süßen? Sie wandte sich an uns.

Stevia verlangt Kennzeichnung

Die Pflanze Stevia bzw. deren Blätter dürfen in der EU grundsätzlich nicht als Lebensmittel verkauft werden. Seit 2011 sind die aus den Blättern der Pflanze erzeugten Steviolglycoside als Süßstoff E 960 für bestimmte Lebensmittel zugelassen. Wird ein Lebensmittel damit gesüßt, muss es entsprechend gekennzeichnet werden („gesüßt mit Süßstoff Steviolglycosiden“ oder „Süßstoff E 960“).

Mittlerweile wurden aber auch Stevia-Blätter in der traditionellen Verwendung von Tee, Kräutertees und Früchtetees von der Europäischen Kommission zugelassen. Bei dem in der Zutatenliste von TeeFee Original Trinkzauber angeführten Stevia-Tee handelt es sich laut Hersteller um einen Aufguss (Tee) der Pflanze.

Zuckerfrei ist nicht gleich zuckerfrei

Laut Nährwerttabelle enthält TeeFee Original Trinkzauber 0,370 g Zucker und 2 kcal pro 100 ml. Was ist mit dem Auslobung „zuckerfrei“ auf der Box? (Im Internet wird der Sirup als „zuckerfrei, kalorienfrei, bio, vegan“ beworben.)
Lebensmittel dürfen mit dem Hinweis „zuckerfrei“ oder „0 % Zucker“ angepriesen werden, wenn sie pro 100 g oder 100 ml nicht mehr als 0,5 g Zucker enthalten. Angaben wie „energiefrei“ oder „ohne Kalorien“ sind zulässig, wenn das Lebensmittel nicht mehr als 4 Kilokalorien bzw. 17 Kilojoule pro 100 ml enthält. Auch hier ist nichts zu bekritteln.

Missverständliche Auslobungen

Doch die Auslobungen sind missverständlich: Wer „zuckerfrei“ oder „0 % Zucker“ auf einer Verpackung liest, erwartet im Allgemeinen, dass im Produkt keinerlei Zucker drin ist. Auf der Verpackung sollte daher erklärt sein, was laut rechtlicher Vorgabe unter „zuckerfrei“ oder „0 % Zucker“ zu verstehen ist.

Und dass ein laut Sachbezeichnung „zuckerfreier Bio-Sirup aus Hibiskus“ in erster Linie aus Apfelsaft besteht (der von Natur aus Zucker enthält), sorgt ebenfalls für Überraschung. Dem TeeFee Original Trinkzauber ist zudem Aroma zugesetzt. Alles in allem halten wir das Produkt als für Kinder wenig geeignet.
 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!