KONSUMENT.AT - TeeFee Original Trinkzauber - Reaktion der Firma la marchante

TeeFee Original Trinkzauber

Was heißt da „zuckerfrei”?

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 28.06.2018

Inhalt

Reaktion der Firma la marchante

Was la marchante zur Zusammensetzung von TeeFee Original Trinkzauber sagt.   

„Die Einstufung der Pflanze Stevia rebaudiana in der Entscheidung 2000/196/EG als Novel Food wurde inzwischen im Novel Food Katalog relativiert.

,The request only concerns tea, herbal and fruit infusions containing or prepared with leaves of Stevia rebaudiana Bertoni and intended to be consumed as such. Such use(s) is considered as not novel. (…)‘.

Die Blätter der Pflanze Stevia rebaudiana sind somit offiziell in der traditionellen Verwendung von Tee, Kräutertees und Früchtetees von der Europäischen Kommission zugelassen und gelten nicht als Novel Food. Bei dem verwendeten Stevia-Tee handelt es sich um einen Aufguss (Tee) der Pflanze. Der verwendete Stevia-Tee ist somit zulässig.
Bei dem Lebensmittel ,Trinkzauber Original‘ handelt es sich nicht um Beikost, sondern um ein Lebensmittel des allgemeinen Verzehrs. Die Angabe ,ab 1 Jahr‘ bringt lediglich zum Ausdruck, dass das Lebensmittel ab dem Alter von 1 Jahr verzehrt werden kann. Durch die fehlende Angabe des Höchstalters ergibt sich hier automatisch, dass das Lebensmittel für alle darüber liegenden Altersstufen ebenfalls geeignet ist. Unter Beikost werden jedoch ausschließlich Lebensmittel verstanden, die für Kleinkinder zwischen 1 und 3 Jahren gedacht sind (Art. 1 Abs. 2 Richtlinie 2006/125 bzw. Art. 2 Abs. 2 lit. f Verordnung 609/2013).

Dieser Rechtsgedanke ist für Deutschland auch in der Compliance-Regelung des § 2 Abs. 2 Nr. 2 DiätV festgeschrieben:

1. ,(…) dürfen Lebensmittel des allgemeinen Verzehrs, die(…)
2. für Säuglinge oder Kleinkinder geeignet sind, mit einem entsprechenden Hinweis darauf in den Verkehr gebracht werden.‘

Danach ist es generell möglich, Lebensmittel des allgemeinen Verzehrs mit Hinweisen auf die Eignung ab einem gewissen Kleinkindalter zu versehen. Kennzeichnungsrechtliche Vorgaben der deutschen Diätverordnung bzw. der Richtlinie 2006/125 EG sind daher auf das vorliegende Lebensmittel nicht anzuwenden.“

la marchante GmbH
18. 04. 2018

Wir meinen: Lesen Sie die Zutatenliste und die Nährwerttabelle. Dort erfahren Sie, ob ein als „zuckerfrei“ oder „kalorienfrei“ beworbenes Produkt tatsächlich zucker- und kalorienfrei ist.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
5 Stimmen