KONSUMENT.AT - Wirtschaftsbegriffe: Versicherungen - Risiko-Check

Wirtschaftsbegriffe: Versicherungen

Maßgeschneidert

Seite 6 von 6

KONSUMENT 12/2016 veröffentlicht: 24.11.2016

Inhalt

Risiko-Check

Wie hoch ist Ihr individuelles Risiko? Sie können sich – ausgehend von Ihrer persön­lichen Lebenssituation (Alter, Beruf, Einkommen, Wohnort usw.) – eine Darstellung Ihrer Risikosituation mit den wichtigsten Absicherungsmöglichkeiten, unterlegt mit fundierten ­sta­tistischen Daten, ausarbeiten lassen. Näheres dazu in KONSUMENT 1/2017.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
5 Stimmen

Kommentare

  • Scheibchenweise Hausversicherung
    von Dunkelsteinerwald am 20.12.2016 um 00:12
    Eine neue "auszahlungsschonende" Idee ist es, ein Haus nicht mehr als Ganzes zu versichern, sondern jede Etage (von Keller bis Dachboden) einzeln. Während bei Ganzhausversicherungen im Schadensfall immer die ganze Versicherungssumme gilt (auch wenn nur ein Stockwerk betroffen ist), gilt jetzt nur die Etagenversicherungssumme. Zusätzlich entsteht Rechtsunsicherheit : was ist, wenn es nur im Erdgeschoß gebrannt hat und die darüberliegenden Stockwerke unversehrt geblieben sind - wegen der Instabilität des Erdgeschoßes aber das ganze Haus abgerissen werden muss ? Aus meiner Sicht : eine neue Falle, wie im Schadensfall nicht das gesamte Schadensausmaß ausbezahlt werden muss.